Einbruchsichere Fensterscheiben durch Einbruchschutzfolie?

Von zehn Einbrechern gelangen durchschnittlich sieben über das Fenster oder eine Fenstertür ins Haus. Sind diese Fenster mit einer guten mechanischen Sicherung versehen, kann immerhin jeder dritte Einbruch dieser Art verhindert werden. Damit ist das Problem der restlichen, immer noch mehr als 60% an Einbrüchen jedoch noch nicht gelöst. Ist alles entsprechend mechanisch gesichert, bleibt dem Dieb immer noch das Hochschieben der Rollos, mit anschließendem Einschlagen der Fensterscheibe. Eine Einbruchschutzfolie erschwert das Zerschlagen!

Einbrecher meiden oft das Einschlagen von Fensterscheiben

Einbrecher-Tuer-aufbrechenGrundsätzlich ist das Einschlagen von Fensterscheiben für Diebe nicht vollkommen frei von Risiken. Sind sich diese jedoch sicher, dass niemand im Haus ist, sind sie durchaus bereit, ein solches Risiko einzugehen. Die bekannten und normalen Fensterscheiben bieten Schutz vor Regen, Schnee und Wind, aber nicht vor Einbrechern, auch die üblichen Isolierverglasungen verfügen über keinen gesonderten Einbruchschutz.

Je nach Gefährdungspotenzial besteht jedoch die Möglichkeit, einbruchhemmende Verbundgläser nachzurüsten.
Natürlich können Sie normale Fensterscheiben auch mit einem Gitter schützen und als letzte Alternative bleibt Ihnen noch das Panzerglas. Das dürfte tatsächlich einbruchssicher sein. Doch eine Panzerscheibe ist nicht nur sehr teuer, sondern stellt auch besondere statische Anforderungen an das Mauerwerk.

Fazit: Es ist durchaus möglich, Fensterscheiben mit einer wirksamen Einbruchssicherheit zu versehen. Aber das ist sehr teuer und aufwändig.

Da gibt es bessere Alternativen…

Die Einbruchschutzfolie schützt vor Einbrechern?

Sie können jederzeit Ihre Fensterscheiben nachträglich mit einer Sicherheitsfolie ausstatten. Diese mehrlagige transparente und klarsichtige Folierung aus Polyesterkunststoff, der obendrein auch noch reißfest ist, bietet einen sehr guten Einbruchwiderstand.

Kommt es zu einem Angriff auf Scheiben, die mit einer Sicherheitsfolie ausgestattet sind, geht die Scheibe, wie jede andere auch, zu Bruch. Allerdings zerfällt sie nicht in eine Vielzahl von Scherben und Glassplitter, wodurch dem Einbrecher der schnelle Zugang verwehrt wird.
Wird eine solche Sicherheitsfolie fachgerecht montiert, hält sie einem solchen Einbruchsversuch auch mehrfach stand. Allerdings wird es meist nicht zu mehreren Versuchen der Einbrecher kommen, da die Täter meist beim kleinsten Hindernis aufgeben und weiterziehen.
Durch die folierte Scheibe wird sehr oft aus einem Einbruch ein Abbruch. Und selbst wenn es nicht zu einem Abbruch kommt, reicht die durch die Folie verursachte Verzögerung oft genug aus, um die Polizei an den Tatort zu holen.
Natürlich ist eine Sicherheitsfolie kein Ersatz für andere Sicherheitsmaßnahmen wie eine Alarmanlage, aber es ist eine gute und sinnvolle Ergänzung.

Eine Sicherheitsfolie ist nicht teuer und behindert nicht in der Sicht

Diese klare und durchsichtige Einbruchschutzfolie hat keinerlei Einfluss auf die Glasdurchsicht, sie ist weder getönt noch spiegelt sie. Sie stört an keinem Punkt, sorgt jedoch für ein großes Maß an Sicherheit. Obendrein hält sie auch noch einen Teil der schädlichen UV-Strahlung ab und verhindert ein Ausbleichen der Inneneinrichtung oder der Vorhänge. Gerade Wohnungen und Häuser im Parterre werden besonders häufig von Einbrechern aufgesucht. Die Scheiben mit Folien zusätzlich zu sichern, sollte deshalb für jeden einen Gedanken wert sein.

Sicherheitsfolie wird auch oft unter der Bezeichnung Panzerfim angeboten:

Sicherheitsfolie kann unkompliziert selbst nachgerüstet werden

Wenn man keine zwei linken Hände hat, kann man solche speziellen Sicherheitsfolien oft selbst anbringen, natürlich kann man diese auch von Fachleuten sauber und schnell auf die Fensterscheiben auftragen lassen. Die Folien verfügen über unterschiedliche Sicherheitsgrade, die vor einem schnellen Durchbruch schützen. In der Regel bestimmt vor allem auch die Materialdicke den Sicherheitsgrad.

Sie halten das nach einem Angriff zerbrochene Glas im Rahmen zusammen, sodass die Scheibe nach wie vor einen Schutz bietet und der Einstieg ins Haus mindestens erschwert, wenn nicht sogar unmöglich gemacht wird. Derartige Sicherheitsfolien eignen sich zur schnellen und kostenlosen Nachrüstung bei vorhandenen Glasflächen und Fenstern mit flacher Oberfläche.

Solche Sicherheitsfolien werden auch unter der Bezeichnung Einbruchschutzfolie, Splitterschutzfolie oder Panzerfilm im Online Handel angeboten. Im Grunde ist das oft das gleiche, je nach Anbieter kann jedoch die Materialstärke unterschiedlich sein, darauf sollte man beim Kauf achten.

Hier einige interessante Angebote in Sachen Sicherheitsfolie

Wähle dein Angebot

Sorgfalt sichert Versicherungsschutz bei einem Einbruch

Sie sollten immer auch bedenken, dass ein effektiver Einbruchschutz nicht nur ihre Privatangelegenheit ist. Sie sind, um Ihren Versicherungsschutz nicht zu gefährden, verpflichtet, sich Gedanken zum Schutz vor Einbrüchen zu machen. Sie sollten deshalb unbedingt die Schwachstellen an Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung checken und entsprechende Vorkehrungen treffen.

Anzeige

Halten Sie sich immer vor Augen, dass in Deutschland alle vier Sekunden ein Einbruch begangen wird. Im vergangenen Jahr wurden der Polizei 125.000 Einbrüche gemeldet, ein Rekord. Wer sich vor solchen Delikten schützen möchte, für den gibt es sowohl gute wie auch schlechte Nachrichten.
Die schlechte Nachricht lautet, dass es das absolut einbruchssichere Haus nicht gibt. Die gute weist darauf hin, dass Bewohner sehr viel tun können, um den Einbrechern ihr Handwerk so schwer wie möglich zu machen. Dass sich das lohnt, zeigt eine Statistik der nordrhein-westfälischen Polizei, nach der 43% aller Einbruchsversuche wegen den Sicherheitseinrichtungen abgebrochen werden. Einbrecher möchten nicht entdeckt werden und haben keinerlei Lust auf Konfrontationen irgendwelcher Art.
Die größte Einbrechergruppe bilden die Gelegenheitstäter und für sie gilt, dass sie Einbrüche abbrechen, sofern sie nicht innerhalb von zwei bis fünf Minuten in der Wohnung sind.

So makaber sich das auch anhört, aber Ihr Haus muss gar nicht zu 100% sicher sein, es reicht vollkommen aus, wenn es sicherer ist als das Ihres Nachbarn. Diebe suchen immer den Weg des geringsten Widerstands und steigen dort ein, wo sie sich eingeladen fühlen. Bei der Vorsorge geht es deshalb in der Hauptsache darum, den Einbrechern möglichst keine günstigen Gelegenheiten zu bieten.

Merke: Nur ins Schloss gezogene Haustüren und gekippte Fenster sind herausfordernde Einladungen an Diebe. Dazu gehören auch schlecht gesicherte und leicht erreichbare Neben- und Eingangstüren, Kellerlichtschächte und Fenster sind ohne gesonderte Sicherung überhaupt kein Problem. Sie sollten sich auch der Tatsache bewusst sein, dass Sträucher und Hecken nicht nur Ihnen als Bewohner Sichtschutz bieten, sondern auch Einbrechern.

1 Kommentar
  1. Reply
    Anna 6. Oktober 2016 at 19:07

    Vielen dank für die Informationen und die Tipps. Bräuchte auch unbedingt eine Einbruchsschutzfolie für mein Auto. Danke für die Angebote.

Hinterlasse einen Kommentar