Olympia Protect 9061 GSM Funk Alarmanlage

Diese preiswerte Alarmanlage besteht aus einem kompletten Set mit Basiseinheit,  diversen Tür- und Fenster Alarmmeldern und einem Bewegungsmelder. Das Set reicht durchaus aus, um viele Wohnungen oder Häuser mit einem guten Basis Schutz zu versehen. Zudem verspricht die Anlage eine recht bequeme Installation, da keinerlei Kabel verlegt werden müssen, alles wird per Funk gesteuert!
Überraschend ist dabei der enorm günstige Preis.  Daher habe ich mir diese Anlage mal etwas genauer angeschaut und getestet.

108,49
*Lieferbar *Versandkostenfrei
*Preis kann jetzt höher sein Info

Letztes Preisupdate:10.12.2016 12:16 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. *Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer

 

Zunächst einmal eine Übersicht der vom Hersteller geschilderten Leistungsmerkmale.

Features

  • Montage des Olympia Protect 9061 Bewegungsmelders

    Im Test: Montage des Bewegungsmelders

    Komplettes Set für guten Basis-Schutz, bestehend aus Basisgerät Olympia Protect 9061 GSM Funk, Außensirene, Bewegungsmelder, Tür-und  Fenster-Kontakte sowie Fernbedienung

  • keine Kabelverlegung notwendig, arbeitet komplett per Funk
  • Notruffunktion und Paniktaste
  • Integrierte GSM-Telefonwähleinheit (Dual-Band)
  • Integrierte GSM-Antenne und Anschluss für optionale externe GSM-Antenne
  • Automatische Wahl der nächsten Rufnummer bei „besetzt“
  • Alarmbenachrichtigung auf externe Telefone (z. B. Mobiltelefone) programmierbar
  • Telefonischer Alarm mit automatischer Ansagefunktion
  • Freisprechfunktion
  • Freisprechen von externen Telefonen ein-/ausschaltbar
  • Großes beleuchtetes LC-Display mit je 13-stelliger numerischer und alphanumerischer Anzeige
  • Displaybeleuchtungsfarbe entsprechend Alarmstatus in blau oder gelb
  • Raumüberwachung an der Basiseinheit
  • Akustischer Alarm über eingebaute Sirene
  • Maximale Aufnahmezeit für Ansage bis zu 4 Minuten
  • Einzelansage für jeden Sensor mit bis zu max. 10 Sec. Länge
  • Warnung bei niedrigem Ladezustand der Batterien
  • Stromausfallsicherung in der Basiseinheit (Batterien)
  • Alarm-Modus – Lautloser Modus – Zuhause-Modus – Unscharf-Modus – Raumüberwachung
  • Wandbefestigung möglich
  • Ausbaufähig für den Betrieb von bis zu max. 32 Sensoren
  • Einfache Einbindung der optionalen Sensoren im Plug & Play-Verfahren

 

Lieferumfang

1x Basiseinheit, 4x Tür-/Fensterkontakte, 1x Fernbedienung, 1x Bewegungsmelder, 1x Außensirene, 1 Netzadapter,  Batterien,  Bedienungsanleitung

Testurteile

Urteile in der Fachpresse

Zitate aus der Fachpresse

Magazin selber machen Heft 11/2013 Urteil: „befriedigend“ (2,7) „Positiv: Einfache Inbetriebnahme. Alarmübermittlung per GSM-Netz. Reinhören/Reinsprechen. Vier Öffnungsmelder in Grundausstattung. Rauchmelder. Negativ: Grundausstattung ohne Bewegungsmelder. Fehlalarmrisiko. Ohne Sabotageschalter.“

ETM Testmagazin Heft 7/2013 „sehr gut“ (92%) „Testsieger“ „Das drahtlose GSM-Alarmanlagen-Set Protect 9060 Olympia ist ein einfach zu bedienendes und zuverlässig arbeitendes Alarmsystem, welches vor allem gegen das Eindringen von außen über eine sehr gute Basisausrüstung verfügt. In dieser Basisversion ist es ideal für Haushalte, in denen Bewegungsmelder, z.B. aufgrund von Haustieren, nicht in Frage kommen.“

Unseren Testbericht  finden Sie weiter unten auf dieser Seite!

 

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 9061 5943

*Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & *Versandkostenfrei
Letztes Preisupdate:10.12.2016 12:16 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Disclaimer

108,49

*Preis kann jetzt höher sein Info

Bestellen
amazon amazon.de
OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 9061 5943 OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 9061 5943


*Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer

 

Details

Hersteller

Hersteller / Anbieter: OLYMPIA help

Modell

Modell: Olympia Protect 9061 help

Systemaufbau

Frequenz (falls Funk): 868 Mhz

Lieferumfang

Bewegungsmelder: 1 help

Tür/Fensterkontakte: 4 help

Rauchmelder: 0 help

Glasbruchdetektor : 0 help

Fernbedienung: 1 help

Überwachungskameras: 0 help

Außensirene: 0

Externe Innensirene: 0

Sonstiger Lieferumfang: Batterien, Bedienungsanleitung, Netzadapter

Alarmzentrale

Netzbetrieb

Notstromversorgung

Integrierte Sirene

Lautstärke Sirene dB(A): 90 dBA

Klartextdisplay

Schnittstellen: keine

Ausbaumöglichkeiten

Erweiterbar help

Zonen maximal : 32

Komponenten/Melder maximal: 32

Weiteres, optional erhältliches Zubehör: Außensirene, Rauchmelder, Wassermelder, Fernbedienung, Glasbruchmelder, Externe Antenne, Notruffernbedienung,Kamera Attrappe

Funktionen

Raumüberwachung (reinhören)

Telefonanruf bei Alarm

Lautloser Alarm

Panik-Taste

Anmerkungen

Besonderheiten: help

Preis in Euro

Preis in Euro (UVP): 149 € help

Marktpreis (ca.): 99 € help

Olympia Protect 9061 im Test

 

Olympia Protect 9061 im Test

Positiv fiel bei der Anlage zunächst der große Lieferumfang und das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis auf. Mit den mitgelieferten Meldern lassen sich problemlos 4 Fenster oder Türen und ein zusätzlicher Bereich mittels Bewegungsmelder absichern. Für kleinere Wohnungen kann dies unter Umständen schon ausreichen um einen gewissen Basis-Schutz aufzubauen. Die Anlage läßt sich aber problemlos erweitern, neben zusätzlichen Fenster- und Türkontakten und Bewegungsmeldern gibt es auch Rauchmelder, Glasbruchsensoren oder Wassermelder als Option zu kaufen.

Auch eine externe Außensirene ist erhältlich. In unserem Dauertest verwendeten wir zusätzlich eine Außensirene und einen weiteren Bewegungsmelder zum Absichern des Kellers.

Olympia Protect 9061 GSM Funk AlarmanlageDie einzelnen Magnetsensoren wirkten auf den ersten Blick ein wenig zerbrechlich, aber zeigten sich dann doch als recht stabil und praktikabel. Sie ließen sich sehr leicht öffnen und mit 2 Mikro-Zellen für die Stromversorgung bestücken. Auch das Anbringen an Fenster und Türen mit den mitgelieferten Klebestreifen gestaltete sich sehr einfach. Eine LED im Magnetsensor leuchtet kurz auf, sobald dieser aktiviert wird (Tür geöffnet wird) und sendet. Dadurch lässt sich die Funktion jederzeit gut prüfen und eine falsche Anbringung wird verhindert.

Auch der Bewegungssensor ließ sich sehr gut mittels einem Wandhalter an der Wand anbohren und ausrichten. Auch dieser verfügt über ein LED zur Funktionsüberprüfung. So konnte man sehr gut erkennen, dass Personen bereits in einer Entfernung von ca. 3-4 Metern problemlos detektiert wurden.

Olympia Protect 9061 – Fehlalarm bei schwachen Batterien möglich

Die Stromversorgung des Bewegungsmelders erfolgt durch 3 Mignonzellen. In unserem Langzeittest hielten die Batterien etwa 10 Monate beim Bewegungsmelder durch. Sind die Batterien leer, so wird dies an der Zentrale angezeigt. Leider sieht man dies nur, wenn regelmäßig das Display kontrolliert wird, was im Alltag allerdings nicht immer der Fall sein dürfte. Ein akustisches Signal bei leeren Batterien wäre sicher besser gewesen. Leider ergab sich bei schwachen Batterien auch mehrfach Fehlalarm. Es wurde ein Panik-Alarm ausgelöst und zwar auch dann wenn die Anlage eigentlich nicht scharf gestellt wurde. Dies führt bei uns zu einer deutlichen Abwertung in Punkto Sicherheit. Ein weiterer Nachteil war der nicht vorhandenen Ereignisspeicher. Wird beispielsweise nachts ein Alarm ausgelöst, so werden viele Personen vor Schreck den Alarm so schnell wie möglich deaktivieren, zum Beispiel mittels Funkfernbedienung. Leider sieht man wegen des fehlenden Ereignisspeichers dann nicht mehr, welcher Sensor in welchem Raum den Alarm ausgelöst hat, denn dies wird nur solange angezeigt, bis der Alarm abgeschaltet wird.

Die Basis-Station selbst wird über ein Netzteil versorgt. Die eingesetzten Batterien sorgen dafür, dass die Anlage bei einem Stromausfall weiter voll funktioniert.

Olympia Protect 9061 – Inbetriebnahme

Olympia Protect 9061 GSM Funk AlarmanlageDie Inbetriebnahme der Anlage ist relativ einfach, trotz der etwas mageren Beschreibung in der Bedienungsanleitung. Als erstes sollte man die SIM-Karte für die Mobilfunkeinheit in einen Slot im Batteriefach stecken. Man kann jede beliebige SIM-Karte nutzen, also auch Prepaid Karten. Natürlich muss diese aktiviert sein und über Guthaben verfügen. Im Test schien die Anlage jedoch bei uns Probleme mit Karten zu haben, die aufgrund eines Netzzusammenschluss (z.B. von O2 und E-Plus) in der jeweiligen Gegend in den nationalen Roaming Modus gehen. Ob dies nur ein Einzelfall war oder serienmäßig der Fall ist, ist bislang nicht bekannt.Allerdings fest steht das unsere SIM Karte in einer anderen Alarmanlage (M2B) problemlos funktionierte!
Am besten eine Prepaid-Karte kaufen, dessen Netz in der jeweiligen Gegend am stärksten ist, dadurch umgeht man das eventuelle Problem in jedem Fall!

Die einzelnen Sensoren müssen nicht mehr in der Anlage registriert werden, alle im Set enthaltenen Sensoren sind bereits bei der Lieferung registriert. Lediglich wenn man weitere Sensoren oder eine Außensirene optional mitbestellt, muss diese registriert werden. Dies geht relativ einfach indem man in einem Menü den Menüpunkt Registrieren betätigt und erst dann die Batterie in den zu registrierenden Sensor einlegt.

Im Alarmfall wird der Name des auslösenden Sensors im LCD angezeigt. Zudem werden bis zu 10 Rufnummern von der Mobilfunkeinheit angerufen, akustisch wird dann gemeldet in welchem Bereich der Alarm ausgelöst wurde. Entsprechende Ansagen kann man selbst bei der Zentrale aufsprechen und speichern.

Betriebsarten

Die Alarmanlage verfügt über verschiedene Betriebsarten.

Lautlos-Modus

In diesem Modus wird im Alarmfall keine Sirene ausgelöst, sondern nur die per Mobilfunk die gespeicherten Rufnummern angerufen. Die angerufenen Personen haben dann unter anderem die Möglichkeit in den Raum hineinzuhören oder einen anderen Alarmmodus zu aktivieren.

Alarm-Modus

Der normale Alarm-Modus. Im Alarmfall wird die Sirene der Basis und falls vorhanden auch eine externe Sirene aktiviert. Zudem werden ebenfalls per Mobilfunk die gespeicherten Rufnummern angerufen

Zuhause-Modus

In dieser Betriebsart geben die Sirenen Alarm , aber es wird niemand angerufen.

 

Olympia Protect 9061 – Kompatibelitätsprobleme?

Montage des Olympia Protect 9061 BewegungsmeldersIm Test gab  es mit zusätzlich erworbenen Komponenten wie einer externen Außensirene und einem Bewegungsmelder erhebliche Probleme. Beide konnten zwar problemlos in der Anlage registriert werden, jedoch wurde die externe Sirene nie ausgelöst.  Eine andere Sirene dagegen lief problemlos. Der zusätzliche Bewegungsmelder sorgte regelmäßig, im Schnitt fast täglich, für einen Fehlalarm. Auch er löste einen Panik-Alarm aus, egal ob die Anlage scharf oder unscharf geschaltet wurde! Die Anlage wurde dadurch für uns unberechenbar, so dass wir diesen Bewegungsmelder komplett entfernten. Der im Lieferumfang enthaltene Bewegungsmelder arbeitete recht zuverlässig bis die Batterien schwach werden.

Probleme gab es auch bei der externen Sirene und schwachen Batterien. So konnten schwache Batterien dazu führen, dass die Sirene zwar noch auslöste, aber dann nicht mehr abschaltbar war. Offenbar war die Batterie zu schwach um das Abschalt-Signal zu empfangen. Man kann sich vorstellen wie Nachbarn darauf reagieren, falls das mal durch einen Fehlalarm passiert! Zudem war die Chance das dies auftrat gar nicht so gering, denn die hohe Stromaufnahme der Sirene im Standby-Mode führte bei uns schon nach wenigen Wochen zu leeren Batterien.

Strombedarf Sirene

Ein hoher Energiebedarf der Sirene verursacht auch Kosten

Ein Sicherheitsmangel war auch, dass deaktivierte Melder nicht erkannt wurden. Wurden einfach Batterien (im deaktivierten Modus) entfernt, so stellte dies die Anlage bei der nächsten Aktivierung nicht fest! Das gleiche gilt für offene Fenster oder Türen, auch diese werden von der Anlage nicht erkannt, da ein Signal nur beim Öffnen, nicht aber bei bereits offenen Fenstern übertragen wird.

Olympia Protect 9061 – Unser Testurteil

Bewertung Olympus 9061In Bezug auf Sicherheit konnte uns die Anlage nicht überzeugen, hier haben die oben geschilderten Schwächen doch zu einer erheblichen Abwertung geführt. Auch wenn Preis und Ausstattung schon sehr gut aussehen, kann das diese Schwächen nicht kompensieren. Bestenfalls Bastler und Elektroniker können manches Manko beseitigen. So kann man mit etwas Geschick  beispielsweise die externe Sirene leicht mit einem Netzteil-Anschluss  ausstatten und so die geringe Laufzeit und damit verbundenen Probleme beheben. Eine entsprechen Schaltung wurde im Roboternetz veröffentlicht.

 

Tipp für Elektronik-Bastler: Netzteil für Olympia Protect 9061

Mit folgender Schaltung kann  man die externe Sirene mit einem Netzteil und mittels Akkus versorgen. Mehr Details zu der Schaltung findet man auf unserer Partnerseite dem Roboternetz. Durch Veränderungen am Gerät erlischt allerdings die Garantie!

 

Wähle dein Angebot

 

5.8 Testergebnis
Befriedigend (Zuverlässigkeit: Mangelhaft)

Vor allem einige Fehlarlarm Auslösungen, trotz deaktivierter Alarmanlage haben die Bewertung nach unten gezogen. Aber auch Probleme mit SIM-Karte und die fehlende Status und Sabotageerkennung verringerte die Sicherheitsbewertung.

Sicherheit/Zuverlässigkeit
3
Funktionsumfang
5
Handhabung
6.3
Erweiterungsmöglichkeiten
9
Eigene Rezension verfassen
Positiv:
  • Umfangreiche Ausstattung an Funkmeldern
  • Vielseitig erweiterbar
  • Günstiger Preis
  • Batterieausdauer von Bewegungsmelder und Kontakten gut

Negativ:
  • Schwache Batterien führen manchmal zu Fehlarlarm
  • Inkompatibilitäten mit optionalen Bewegungsmeldern / Sirenen aufgetreten
  • Status von Tür- und Fensterkontakten wird nicht erkannt
  • Batterie der externen Sirene sehr schnell leer
  • SIM Karte funktionierte plötzlich nicht mehr (vermutlich wegen nationalem Roaming)

So haben wir getestet

Sicherheit / Zuverlässigkeit (25%)

Unter Sicherheit haben wir alle Eigenschaften der Anlage bewertet, die indirekt oder direkt einen gewissen Einfluss auf die Schutzwirkung haben. Zum Beispiel  ob die Anlage einen kurzen Stromausfall von 30 Minuten durch eine Notstromversorgung (z.B. Batterie/Akku) ausgleicht. Ob an den Meldern oder Sirenen Sabotage Kontakte vorhanden sind, die eine Manipulation verhindern. Ob offene Türen/Fenster von der Anlage auch dann erkannt werden, wenn diese bereits im Unscharf-Modus geöffnet wurden. Ganz wichtig natürlich ist, ob es bei der Anlage zu unbegründeten Fehlalarm kommen kann, da häufige Auslösungen oft dazu führen dass Anlagen nicht mehr genutzt werden. Ob die Anlage auf alle Melder auch stets reagiert oder während des Tests auch Meldungen übersehen hat, also z.B. nicht ausgelöst hat!  Ob leere oder schwache Batterien erkannt werden. Ob die Anlage für einen Einbrecher leicht auffindbar und deaktivierbar oder zerstörbar ist.

Funktionsumfang(25%)

Unter Funktionsumfang haben wir bewertet welche Funktionen und Möglichkeiten die Anlage bietet. Ob ein Ereignisspeicher vorhanden ist, das heißt ob die Anlage Auslösungen mit Angabe von Zeit und Zone speichert, so diese auch etwas später noch für den Nutzer erkennbar sind. Ob eine Telefoneinheit vorhanden ist und Alarm-Meldungen per SMS oder Telefon weitergibt. Ob die Anlage per Telefon bedienbar ist. Aber auch ob die Anlage eine Internet Anbindung besitzt oder ob diese mit dem Smartphone bedient werden kann. Ob sie über eine Sprachausgabe verfügt. Ob sie eine akustische Raumüberwachung oder eine Videoüberwachung gestattet und ob eine Panik Taste vorhanden ist.

Handhabung (25%)

Unter Handhabung haben wir zunächst bewertet wie einfach bzw. wie umständlich einen Anlage in Betrieb genommen werden kann. Zum Beispiel ob die enthaltenen Melder bereits vorprogrammiert sind oder leicht angelernt werden können. Wie gut und verständlich die Menüführung von Testern empfunden wurde. Wie einfach im Alltag die Anlage aktiviert und deaktiviert werden kann und wie übersichtlich und verständlich  die Statusanzeigen und Display-Meldungen waren. Aber darunter fällt auch wie oft beispielsweise Batterien gewechselt werden müssen oder ob es andere Dinge gibt die im Alltag als nervend empfunden werden könnten.

Erweiterungsmöglichkeiten (25%)

Hier wird bewertet welche Erweiterungsmöglichkeiten es für die Anlage gibt. Zum Beispiel ob es zusätzliche Tür- und Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Wassermelder, Rauchmelder, Schlüsselschalter, Außensirenen, Inensirenen, Videokamera, Fernbedienungen oder anderes Zubehör für die Anlage gibt

Unsere Punkte / Bewertungszuordung
  • 0 - 3  Mangelhaft
  • 3.1 bis 5.5 Ausreichend
  • 5.6. bis 7.0 Befriedigend
  • 7.1 bis 9  Gut
  • 9.1 bis 10 Sehr gut

 

Wir freuen uns über ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtbewertung