Safe2Home SP110 Test – was leistet die preiswerte GSM Alarmanlage?

Alarmanlagen für ein komplettes Haus schlagen im Geldbeutel schon zu buche, oft sind es die zahlreichen Zusatzsensoren, die den Gesamtpreis nach oben treiben. Heute testen wir mal eine sehr preiswerte Alarmanlage, nämlich das Safe2Home SP110 Set, welches bereits 10 Sensoren, RFID-Leser, Fernbedienungen und sogar eine solarbetriebene Außensirene beinhaltet. Schon die Grundausstattung sollte für den Schutz eines ganzen Hauses reichen, dennoch kostet sie derzeit unter 470 Euro! In diesem Test erfahrt Ihr, ob auch an der Sicherheit oder Qualität bei der Safe2Home SP110 gespart wurde.

Lieferumfang der Safe2Home SP110 Alarmanlagen

Die Alarmanlage Safe2Home SP110 wird in verschiedenen Sets angeboten und kann beispielsweise über Amazon* bestellt werden. Wir haben in diesem Test das wohl derzeit umfangreichste Set mit 10 Sensoren und Solar-Außensirene ausgewählt. Zum Zeitpunkt dieses Tests hat das Set 469 € gekostet, die aktuellen Preise listen wir unten aber noch mal auf. Der Preis ist für eine derart umfangreiche Ausstattung wirklich gut, andere Anlagen liegen bei ähnlicher Ausstattung schnell mal weit über 1000 Euro.
Möchte man nur eine kleine Wohnung absichern, dann gibt es auch noch kleinere Sets mit weniger Sensoren, diese gibt es bereits ab 299 Euro.

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Die Anlagen sind in der Funktion alle identisch, unterscheiden sich also nur beim Lieferumfang der Sensoren oder Sirene. Man kann also auch ein kleineres Set kaufen und dieses dann durch einzelne Komponenten ergänzen, auch das Zubehör kann man einzeln nachbestellen. Unten listen wir mal einige interessante Komponenten mit Bezugsquelle auf. Positiv ist uns der relativ günstige Preis der Zusatzkomponenten aufgefallen.

469,90
*Lieferbar
*Preis kann jetzt höher sein Info

Letztes Preisupdate:17.07.2018 07:57 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. *Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer

Aber kommen wir erst einmal etwas genauer zu dem von uns getestetem Alarmanlagen Set. Enthalten ist hier zunächst die Zentraleinheit (Basis), welche über einen mitgelieferten Halter wahlweise aufgestellt oder an der Wand befestigt werden kann. Sie verfügt zudem gleich über einen integrierten Notstrom-Akku.

Safe2Home-SP110-Test-Set-400px

Lieferumfang des getesteten Safe2Home Sets

Weiterhin werden 8 Funk-Magnetsensoren mitgeliefert, welche sich zum Absichern von Fenstern oder Türen eignen. Zudem sind zwei Funk-Bewegungsmelder im Lieferumfang, mit denen man bequem ganze Räume oder Bereiche sichern kann. Der Fassungsbereich der Bewegungsmelder liegt bei etwa 7 Metern in einem Winkel von 110°.

Safe2Home-SP110-Test-Fernbedienung-SchieberDamit die Alarmanlage nicht immer umständlich über das Tastenfeld aktiviert und deaktiviert werden muss, werden auch gleich zwei kleine Funkfernbedienungen mitgeliefert. Über 4 Tasten kann die Anlage damit scharf, unscharf oder auf einen sogenannten Zuhause-Mode geschaltet werden. Die vierte Taste dient als SOS-Taste, bei einem Notfall oder Einbruch kann man damit sofort Alarm auslösen. Bei einer der Fernbedienung können die Tasten durch einen Plastikschieber vor versehentlichem Drücken gesichert werden. Da der Schieber jedoch nicht sehr fest rastet, würden wir allerdings dennoch empfehlen, diese Fernbedienung nicht in der Hosentasche mitzuführen.

Neben den Fernbedienungen beinhaltet das Paket auch zwei sogenannte RFID-Chips, welche man sich beispielsweise an den Schlüsselbund hängen kann. Hält man die RFID-Chips vor die Basiseinheit, dann wird diese automatisch deaktiviert (auf Unscharf geschaltet).

Safe2Home-SP110-Test-RFID-nutzen

Und wie schon erwähnt, enthält das Set auch gleich eine große Außensirene die sich durch integrierte Solarzellen selbst mit Strom versorgt. Der integrierte Lithium Akku sorgt dafür, dass die Sirene auch nachts funktioniert. In unserem mehrwöchigen Test hat das auch tatsächlich immer problemlos funktioniert, selbst mehrere dunkle Regentage haben nicht dazu geführt, dass die Energie knapp wurde. Laut Hersteller soll die Sirene sogar mehrere Wochen ohne Sonne auskommen.

Zu guter letzt liegt der Alarmanlage natürlich auch eine deutschsprachige Bedienungsanleitung und mehrere Kurzanleitungen bei.

Vermissen tut man bei der Alarmanlage nur die Batterien für die Bewegungsmelder und Fenstersensoren. Da hier aber handelsübliche Mikrobatterien (AAA-Zellen) eingesetzt werden, kann man diese zumindest in jedem Laden kaufen. Laut Hersteller sollen die Batterien bei den Sensoren gewöhnlich weit über 1 Jahr hinaus durchhalten, was eine sehr angenehme Sache ist wenn sich dies in der Praxis bestätigt.

Safe2Home SP110 – Inbetriebnahme und Bedienung

Safe2Home-SP110-Test-HandbuchNach dem Auspacken vermisst man in der Bedienungsanleitung leider ein wenig ein Kapitel, welches einem richtig an die Hand nimmt und in leicht verständlicher Sprache erläutert wie man zum ersten Erfolgserlebnis kommt. Leider ist die Bedienungsanleitung sehr sachlich formatiert und geschrieben, fast schon wie ein Referenzwerk. Sie eignet sich sehr gut zum Nachschlagen, aber ist beim ersten Einstieg manchmal etwas schwer lesbar.

Man sollte sich dadurch aber nicht abschrecken lassen, denn zum einen gibt es auch Tutorial-Videos und zum anderen ist die Bedienung im Grunde einfacher als es ein Blick in die Anleitung vermuten lässt. Insbesondere auch weil bei Lieferung bereits alle Komponenten in der Basis registriert sind. Leider wurde aber auch dies nirgends erwähnt, zumindest ist es uns nicht ins Auge gefallen.

Man kann also im Grunde einfach Batterien in die Bewegungsmelder und Fenstersensoren einlegen und diese sofort montieren. Da bereits in den Fernbedienungen Knopfzellen verbaut sind, kann man die Anlage praktisch sofort nach dem Auspacken scharf schalten und ausprobieren. Schade ist nur, dass der Hersteller nicht auch auf den Sensoren die Zonen-Nummer notiert hat. Man muss also später selbst herausfinden, welcher Sensor vom Hersteller welcher Zone zugeordnet wurde, das könnte man noch etwas verbessern.

Kauft man Sensoren einzeln hinzu, so müssen diese über das Menü der Alarmanlage registriert werden. In das Menü der Alarmanlage gelangt man über einen Sicherheitscode (bei Lieferung immer 888888).

So meldet sich das Menü nach Eingabe des Sicherheitscodes

Die Nummerntasten dienen dabei auch als Navigationstasten mit denen man im Menü scrollen und in Untermenüpunkte gelangen kann. Die Beschriftungen der einzelnen Funktionen sind aufgrund der niedrigen Displayauflösung leider oft abgekürzt, bei Unklarheiten hilft hier aber das Handbuch. So findet man beispielsweise einen Menüpunkt zum Anlernen von Sensoren, dabei muss der Sensor lediglich ausgelöst und im Menü einer Zone zugeordnet werden. Die Alarmanlage Safe2Home SP110* unterstützt bis zu 32 Zonen. Insgesamt können jeder Zone bis zu 3 Sensoren zugeordnet werden, so dass die Anlage maximal mit 96 Sensoren ausgestattet werden könnte.
In der Praxis wird man oft deutlich weniger als 32 Sensoren (Alarmmelder) für ein Haus oder eine Wohnung benötigen, daher kann man auch einfach jeder Zone einen anderen Sensor zuordnen.

Hat man sich an das Menü und die Tastenbedienung erst mal gewöhnt, geht das eigentlich recht fix. Wer damit noch Probleme hat, für den hat der Hersteller aber auch Video-Tutorials bereitgestellt, siehe unten in diesem Test. Mit Hilfe der Videos sollte der Einstieg auch für Einsteiger leicht zu bewältigen sein.

Safe2Home SP110 – kein Internet aber dennoch Smartphone App

Safe2Home-SP110-Test-Smartphone-App

Die Safe2Home SP110 Alarmanlage kann auch über eine Smartphone App bedient werden, die App wird vom Hersteller kostenlos im Playstore bereitgestellt. Wie kann das gehen wenn die Anlage gar nicht über WiFi verfügt? Der Trick ist einfach, die Alarmanlage verfügt ja über eine integrierte Mobilfunkeinheit. Damit diese funktioniert, muss man anfangs lediglich eine SIM-Karte auf der Rückseite einlegen. Dies kann auch eine günstige Prepaid-Karte sein, denn es fallen kaum Gebühren an. Die Anlage nutzt nämlich nicht das Internet zur Kommunikation mit dem Smartphone, sondern das SMS-Protokoll. Leser unserer Seite kennen das vielleicht schon vom Test der Alarmanlage Blaupunkt SA 2700, dort war es ganz ähnlich.

Safe2Home-SP110-Test-Sim-Karte-Einlegen

Mini-Sim Karte einlegen

Drückt man beispielsweise bei der zugehörigen Smartphone App auf den Touch Button „Unterwegs Alarmmodus“, so schickt die App im Hintergrund eine SMS an die Alarmanlage. Diese schaltet sich dadurch scharf. Ähnlich funktioniert es bei allen anderen Funktionen der App. Nachteil ist natürlich, dass dadurch ein paar Cent für eine SMS vom Mobilfunkanbieter berechnet werden. Aber da man nach der Einrichtung in der Praxis ja relativ selten Kommandos per App schickt, sind das eigentlich sehr geringe vernachlässigbare Kosten.

Fotos der Safe2Home App

In der Praxis hat das Ganze sehr gut funktioniert. Besonders angenehm ist, dass die App nicht nur die Grundfunktionen, sondern auch viele Funktionen zur Konfigurierung erlaubt. So kann man beispielsweise den einzelnen Zonen (Sensoren) auch klare Namen zuteilen wie Haustür, Keller, Wohnzimmer, Büro usw. Dadurch wird das ganze Alarmsystem übersichtlicher und man bekommt im Alarmfall dann auch gleich eine SMS mit der Klartext-Bezeichnung des Alarmgebers. „Zone Haustür“ ist halt einfach klarer als „Alarm in Zone 6“.
Ob man sich über Alarmereignisse nur per SMS oder per Telefonanruf oder über beides benachrichtigen lassen möchte, kann man in der Alarmanlage frei einstellen. Es können auch mehrere Telefonnummern (bis zu 8) für die Benachrichtigungen eingegeben werden. Da der Alarm über SMS und Telefon erfolgt, ist es also auch nicht nötig, dass der Empfänger unbedingt ein Smartphone besitzt. Auch WLAN oder LAN wird nicht benötigt.

Safe2Home-SP110-Screenshot-Zonentyp2Neben der Bezeichnung der Zonen kann man aber noch vieles weitere programmieren, beispielsweise der Zonentyp.
Bei jeder Zone kann einzeln zwischen folgenden Typen gewählt werden:

  • Einbrecher
  • Verzögerung
  • Umfang
  • Feuer
  • Gas
  • Leise/Stumm
  • SOS
  • Medizinisch
  • Türklingel Notiz
  • Türklingel Alarmanlage
  • Deaktiviert

Wie man schon aus den Bezeichnungen entnehmen kann, wird durch die Wahl des Zonentyps das verhalten im Alarmfall bestimmt. Im Wesentlichen wird durch den Typ eigentlich nur folgendes festgelegt:

  • ob eine verzögerte Auslösung erfolgt
  • ob der Alarm am Ausgang ausgelöst wird
  • ob die Zone im Scharf-Modus aktiv ist
  • ob die Zone im Unscharf-Modus aktiv ist

In der Praxis zeigen also viele Typen gleiches Verhalten wie zum Beispiel „Medizinisch“ und „Feuer“. Aber da der Typ auch im Alarmfall in der SMS genannt wird, macht es schon Sinn das Richtige zu wählen.
Weiterhin kann man über einen Dialog in der App leicht ein Häkchen bei den Zonen machen, welche im sogenannten „Zuhause Modus“ aktiv sein sollen. So kann man beispielsweise bestimmte Fenstersensoren (z.B. an Kellerfenstern) auch dann aktiv lassen, wenn man selbst in der Wohnung herumspaziert. Erst am Abend wenn man zu Bett geht oder wenn man das Haus verlässt kann man dann alle Sensoren aktivieren.

Es gibt noch eine ganze Reihe weitere Funktionen die sich per App oder auch per Basis einstellen lassen. So kann man beispielsweise die Sirene auf stumm schalten oder verschiedenen RFID-Karten einer Rufnummer zuordnen. Dadurch kann man sich benachrichtigen lassen wenn jemand die Anlage per RFID unscharf schaltet. Man erfährt dann also auch, wer gerade zuhause ist.
Das Reinhören in den Raum über das integrierte Mikrofon der Alarmanlage war zum Testzeitpunkt nicht möglich. Der Hersteller hat uns jedoch versichert, dass dies in einem neuen App-Update auch ermöglicht werden soll, technisch ist das vorbereitet.

Weitere Fotos der Safe2Home App

Safe2Home SP110 – erkennt Sabotage und offene Fenster

Safe2Home-SP110-Screenshot_Tuer-Auf-zu

Offene Tür/Fenster Erkennung aktivieren

Ungewöhnlich für so ein so preiswertes Alarmanlagensystem ist die Tatsache, dass alle Sensoren als auch die Außensirene und Basis über Sabotagekontakte verfügen. Das Öffnen einer der Komponenten oder auch nur das Abnehmen der Sirene von der Wand löst sofort einen Alarm aus. Eingesetzt werden dafür meist normale Mikroschalter, die im Inneren verbaut sind.

Besonders gut hat uns gefallen, dass auch der Status von Tür- und Fenstersensoren überwacht werden kann. Steht also eine Tür oder ein Fenster noch offen, so wird das im Display der Alarmanlage angezeigt. Die Anlage lässt sich dann auch nicht scharf schalten bis man das Fenster oder die Tür geschlossen hat. Ein Merkmal, welches selbst in teureren Alarmanlagen nicht immer vorhanden ist.

Safe2Home-SP110-Test-Display-offene-tuer

So meldet sich das Menü nach Eingabe des Sicherheitscodes

Für jede Zone kann diese Betriebsart über den Menüpunkt „Tür AUF/ZU Einstellung“ aktiviert und deaktiviert werden. In der Grundeinstellung ist diese Funktion bei allen Zonen deaktiviert.

Safe2Home Solar Außensirene ist ordentlich  laut

In einem Alarmfall löst immer die eingebaute Sirene in der Basis aus. Diese ist allerdings nicht wirklich sehr laut, wir haben in 1 m Abstand 78 dbA gemessen. Befindet man sich in der Wohnung, reicht das gewöhnlich aus um einen zu wecken wenn die Sirene auf der selben Etage platziert wird. Außen wird man die Basis gewöhnlich nicht mehr hören, daher ist es für einen sinnvollen Schutz wichtig die mitgelieferte Außensirene zu installieren.

Wie beschrieben wird diese mit Solarstrom versorgt. Man kann sie also ruhig mit der Leiter an einem nicht so leicht erreichbaren Ort montieren, schließlich muss man keine Batterien wechseln und kein Kabel verlegen. Mit gemessenen 105 dbA ist sie auch ausreichend laut um einige Nachbarn auf den Alarm aufmerksam zu machen.
Bei Bedarf kann man auch mehrere Sirenen an der Alarmanlage anmelden, ob man diese dann innen oder außen platziert kann jeder selbst entscheiden. Laut Beschreibung ist die Sirene wetterfest. Wir haben sie im Test ca. 6 Wochen Regen, Wind und Wetter ausgesetzt und konnten in der Tat keine Probleme feststellen.

Eigentlich hatten wir das nicht unbedingt erwartet, denn die innere Verarbeitung der Abdichtungen war nicht sonderlich überzeugend. Zwar gibt es im Inneren noch mal eine Abdeckung für die empfindliche Elektronik vorhanden, jedoch so 100% gefiel uns die Abdichtung bei den Kabeleingängen nicht. Insgesamt wirkt der mechanische Aufbau doch schon „sehr preiswert“, dennoch tat die Sirene im Test was sie soll. Ob die mangelnde Abdichtung über einen längeren Zeitraum Probleme macht, könnte nur ein Langzeittest zeigen.

Safe2Home SP110 arbeitet mit 433 Mhz Funkprotokoll

Anzeige

Ein kleiner Nachteil der Alarmanlage ist das verwendetet 433 Mhz Band. Dieses Frequenzband wird heute leider von sehr vielen Geräten (Steckdosen, Wetterstationen, Fernbedienungen etc.) benutzt. Es ist also im Einzelfall nicht ausgeschlossen, dass es bei vielen Geräten zu Übertragungsfehlern kommen kann. Im Test konnten wir allerdings keine solchen Probleme feststellen, während unserer Testzeit gab es weder unbegründete Fehlalarme noch konnten wir übersehene Sensormeldungen feststellen. Das Protokoll funktioniert einseitig, das bedeutet die Sensoren melden sich immer an die Alarmanlage, erhalten aber keine Rückmeldung (Quittung). Alarmanlagen mit Rückmeldungen wären noch sicherer, sind aber halt auch teurer. Irgendwo musste der Hersteller doch etwas sparen. Den Nachteil von fehlenden Bestätigungen im Protokoll gleichen solche günstigen Anlagen oft dadurch aus, dass sie ein Kommando gleich mehrfach senden um eine Störung auszugleichen.
Das Protokoll ist laut Hersteller verschlüsselt, das Mitlesen durch Hacker sollte also nicht so leicht möglich sein. Um gezielte Störungen durch Einbrecher mit Störsendern auszuschließen, gibt es sogar ein sogenannten „Jammer Detector“ welcher solche Störsender frühzeitig erkennt und Alarm auslösen kann. Inwieweit das sicher funktioniert haben wir allerdings nicht getestet.

 

Leere Batterien werden gemeldet, defekte Sensoren nicht

Safe2Home-SP110-Test-Bewegungssensor-Abschirmen

Test mit abgeschirmten Sensor

Damit man nicht ständig die LEDs der einzelnen Sensoren prüfen muss, werden Sensoren mit schwachen Batterien automatisch in der Basis aufgelistet. Man sieht also sofort wann und wo eine Batterie gewechselt werden muss.
Allerdings werden defekte Sensoren in der Basis nicht angezeigt. Sollte also einmal die Elektronik eines Sensors versagen oder sollte ein Besucher einfach einen Sensor heimlich entwenden, so wird dies nicht in der Basis registriert. Es gibt also keine regelmäßigen Kontrollmeldungen wie bei teureren Anlagen (z.B. Lupusec XT1, XT2 Plus). Im Test haben wir einen Sensor mit Alu-Folie abgeschirmt, auch das wird somit nicht von der Zentraleinheit erkannt.

Safe2Home SP110 – auch verkabelte Zonen sind möglich

Neben den mitgelieferten und optionalen Funksensoren und Aktoren lassen sich bei der Alarmanlage auch herkömmliche Alarmmelder mit einem Kabel anschließen. Öffnet man das hintere Fach an der Zentraleinheit, so findet man dort neben der SIM-Karte auch Schraubklemmen für vier verkabelte Zonen. Zudem gibt es dort auch noch einen Anschluss für einen externen Alarmgeber (Sirene) oder eine Kamera. Der Schalter im Fach dient zum Aktivieren/Deaktivieren des eingebauten Notstrom-Akkus.

Safe2Home-SP110-Test-Anschluesse

Anschlüsse für externe Zonen und externe Sirene

Die Kabelzonen sind ein echter Vorteil gegenüber vielen anderen Alarmanlagen, denn so lassen sich auch ältere Sensoren leicht einbinden. Zudem sind verkabelte Zonen besonders sicher, da sie sich nicht durch Störgeräte beeinflussen lassen. Auch für Bastler und Tüftler ist das interessant, so kann man sich schnell mal einen fehlenden Sensor (z.B. um auslaufendes Wasser zu melden) selbst basteln. Auch als Schnittstelle für andere Funkempfänger lassen sich solche Anschlüsse gut nutzen.

Fazit und Testergebnis zur Safe2Home SP110 Alarmanlage

Bewertung-Safe2Home-SP110-SETDie Safe2Home SP110* hat uns im Test positiv überrascht. Für einen vergleichbar günstigen Preis bekommt man nicht nur eine umfangreiche Ausstattung, sondern auch eine wirklich  zuverlässige Alarmanlage die alle grundlegenden Eigenschaften besitzt. Die vielen positiven Amazon Bewertungen* haben hier sicher Ihre Berechtigung wenn man das Preis-Leistungsverhältnis berücksichtigt.

Mit dem getesteten Set lässt sich eine Wohnung oder sogar ein größeres Haus durchaus ausreichend gut absichern. Der eingebaute Akku (1200 mA Lithium) und die Mobilfunkeinheit sorgt dafür, dass ein Alarm selbst bei Stromausfall oder nicht vorhandenem Internet sicher per Telefon und SMS gemeldet wird. Bis zu 8 Stunden kann die Alarmanlage ohne Strom auskommen. Hier ist die Anlage sogar zuverlässiger als so manche WiFi-Alarmanlage ohne Mobilfunkeinheit. Auch an wichtige Sicherheitsaspekte wie Sabotage oder offene Fenster wurde gedacht.

Praktisch ist die solarbetriebene Sirene, die man so sehr gut außerhalb der Reichweite von Einbrechern platzieren kann. Der integrierte RFID Leser in der Zentrale ist zwar nützlich, aber aus unserer Sicht dort falsch platziert. Um ihn praktisch nutzen zu können, müsste die Basis der Alarmanlage an einem gut zugänglichen Ort platziert werden, damit man beim Betreten den Alarm schnell während der Verzögerung deaktivieren kann. Aber genau dadurch hätten Einbrecher leichtes Spiel. Ein Schlag mit einem schweren Hammer und die ganze Alarmanlage wäre außer Betrieb. Es ist daher wesentlich sinnvoller die Zentrale der Alarmanlage an einem etwas versteckten Ort sicher unterzubringen, daher hätte man sich den RFID Leser in der Zentraleinheit wohl sparen können.
Zum Glück bietet der Hersteller auch einen separaten RFID-Leser mit Tastenfeld* als Option an (siehe Amazon*), dadurch kann man das Problem vermeiden, schade dass der noch nicht im Set enthalten ist.

Safe2Home-SP110-Test-Wohnraum-StaenderDie Bedienung und Konfigurierung über das Tastenfeld und das LCD mit nur 128 x 64 Pixeln Auflösung ist durchaus machbar, aber natürlich nicht so komfortabel wie bei von uns getesteten Alarmanlagen mit Webinterface (Lupusec, Egardia, Blaupunkt usw.), welche aber auch mit ähnlicher Ausstattung weit teurer sind. Allerdings kann man auch die Safe2Home SP110* Alarmanlage mit einer Smartphone App steuern und teilweise auch konfigurieren, wie oben geschildert, funktioniert das per SMS-Protokoll.
Man muss aber ehrlich sein, beim Design und der ein oder anderen Verarbeitung kann man schon erkennen, dass es sich hier um ein LowCost Produkt handelt. So sind beispielsweise die Tür- und Fenstersensoren recht groß geraten und sind nicht unbedingt ein Schmuckstück am Fenster. Teurere Geräte bzw. Komponenten haben auch oft mal eine bessere Abdichtung mehr und wirken auch hier und da etwas sauberer ausgearbeitet, zum Beispiel bei der Batteriehalterung.

Safe2Home-SP110-Test-Tuer-Fenster-Sensoren-montiert

Veergleich von Safe2Home Türsensor (unten) mit Sensoren anderer Alarmanlagen

Trotzdem konnten wir im Test keinerlei große Schwächen feststellen, die Anlage tat was sie sollte und erlaubte sich auch keinen Fehlalarm oder anderen Patzer. Die Batterien halten lang und mittels Fernbedienungen ist die Anlage nach der Einrichtung auch einfach zu verwenden. Auch die Smartphone App ist durchaus sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Lediglich bei der Konfigurierung muss man sich daran gewöhnen, dass die Bedienung per Zahlenblock und LCD halt heute etwas angestaubt wirkt. Etwas laut und nervig empfanden wir auch den Tastenbestätigungston, leider lässt er sich nicht leiser stellen. Wer aber damit leben kann, findet hier eine wirklich preiswerte und zuverlässige Alarmanlage.
Wer mehr sucht, vielleicht ein komfortableres Webinterface und vielleicht sogar Smarthome-Funktionen, der sollte sich dagegen mal die Top-Favoriten in unserer Testliste anschauen und auch die Preise vergleichen.

Lieferumfang

1x  Safe2Home Zentrale, 8x Tür-und Fenstersensor, 2x Bewegungsmelder, 2x Fernbedienung, 2x RFID Karte/CHIP, 1x Netzteil für Basis,1x Anleitung, Wandhalter für Basis, 1x Solar Außensirene

Ein paar Testurteile

Urteile in der Fachpresse

Bewertungen und Zitate von Magazinen die diese Alarmanlage ebenfalls getestet haben. Da wir einer der ersten waren die diese Alarmanlage testen durften, gibt es derzeit noch nicht sehr viele Tests anderer Magazine.

Note 91,6% (gut) … Das SP110 erlaubt es mit nur einer Handvoll Sensoren, eine Wohnung grundlegend abzusichern: So lassen sich mit einem Bewegungssensor sowie drei Tür- bzw. Fenstersensoren alle wesentlichen Stellen in den einzelnen Räumen abdecken …

… Das Alarmsystem erreicht mit 91,6 % die Note „gut“ und empfiehlt sich all denjenigen, die sich eine grundlegende, eigens vorzunehmende Sicherung gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle wünschen – und zwar zu einem niedrigen Preis …

ETM Testmagazin 25. August 2017

4,5 von 5 Punkten … Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Safe2Home® Funk Alarmanlage einen sehr soliden Gesamteindruck hinterlässt. Das Modell ist einfach zu bedienen und besitzt einen großen Funktionsumfang, der wahrscheinlich für fast jeden normalen Haushalt ausreichend ist …

Funkalarmanlagen-test.de

 

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem...

*Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Letztes Preisupdate:17.07.2018 07:57 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Disclaimer

469,90

*Preis kann jetzt höher sein Info

Bestellen
amazon amazon.de
Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem... Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem...


*Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer
Details

Hersteller

Hersteller / Anbieter: Smart-Planet GmbH help

Modell

Modell: Safe2Home SP110 help

Systemaufbau

Frequenz (falls Funk): 433 Mhz

Lieferumfang

Bewegungsmelder: 2 help

Tür/Fensterkontakte: 8 help

Rauchmelder: 0 help

Glasbruchdetektor : 0 help

Fernbedienung: 2 help

Überwachungskameras: 0 help

Außensirene: 1

Externe Innensirene: 0

Sonstiger Lieferumfang: zwei RFID Chips,Netzteil, Bedienungsanleitung, Solar-Außensirene

Alarmzentrale

Netzbetrieb

Notstromversorgung

Integrierte Sirene

Lautstärke Sirene dB(A): 78 dbA /Außen 105 dbA

Klartextdisplay

Schnittstellen: Netzteil, Sensor Eingang Öffner, Sensor Eingang Schlesser,externe Sirene

Ausbaumöglichkeiten

Erweiterbar help

Zonen maximal : 32

Komponenten/Melder maximal: 96

Weiteres, optional erhältliches Zubehör: Tür- und Fenstersensoren, Bewegungsmelder, Soloar-Bewegungsmelder, Außensirenen, Solar-Sirene, Funk-Rauchmelder, Fernbedienungen, Textenfeld, RFID-Leser, Glasbruchsensor, IP-Kamera, Störsender Sensor

Funktionen

Telefonanruf bei Alarm

SMS bei Alarm

Lautloser Alarm

Panik-Taste

Smartphone Steuerung

Anmerkungen

Besonderheiten: Preiswertes Set mit vielen Sensoren. Praktisch auch die Solarbetriebene Außensirene. help

Preis in Euro

Preis in Euro (UVP): k.A. help

Marktpreis (ca.): 469 help

Weitere Daten zur Safe2Home Alarmanlage<hier aufklappen>

Safe2Home SP110 Set
Funkfrequenz 433 Mhz
Externe Kabelzonen Ja, 4
Mobilfunkeinheit Ja
Benachrichtigung per Telefon Ja
Benachrichtigung per SMS Ja
Benachrichtigung per E-Mail Nein
Push-Nachrichten Nein
SIM-Kartenslot Ja
RFID-Leser Ja, in Basis Integriert
Mitgelieferte Sensoren/Komponenten im Set 8x Fenster- / Türsensor 2x Bewegungsmelder 2x Fernebedienung 2x RFID CHIP 1x Solar Außensirene 1x Basiseinheit
Kindersicherung Ja
Mögliche Anzahl an Zonen 32 + 4 verkabelte
Mögliche Anzahl an Sensoren 96
Smaprtphone App Ja (per SMS-Protokoll)
Alarmnummern 8 Alarmnummern möglich
Notstromakku ja, integriertes Lithium Akku (1200 mAh) min. 8 Stunden Standby
Sabotage-Schutz Ja in Basis als auch Sensoren sowie Sirene
Außensirene enthalten Ja (solarbetrieben, inkl. Akku)
Erkennung von offenen Fenster / Türen Ja
Maße der Zentrale (B x H x T) in cm 19,5 x 13,6 x 3,3
Lautstärke der Außensirene in dB(A) ca. 105 dbA gemessen
Lautstärke der Innensirene in dB(A) ca. 78 dbA gemessen
Erweiterbar Ja
Glasbruchsensor Optional
Stromanschluss 230 V Steckernetzteil
Verzögerung der Scharfschaltung 0 bis 255 Sekunden einstellbar
Verzögerung des Alarms 0 bis 255 Sekunden einstellbar
Deutsche Bedienungsanleitung Ja

 

 Videos zur Safe2Home SP110 Alarmanlage

Dieses Hersteller-Video zeigt die ersten Schritte

Videoanleitung für die SP110 von Smart-Planet zum einlernen neuer Sensoren sowie neuer Alarmzonen.

Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110

Preiswertes und sehr umfangreiches Set um ein ganz normales Haus vor Einbrechern zu schützen. Neben 8 Tür- und Fenstersensoren, zwei Bewegungsmeldern , Fernbedienung3n und RFID-Chips ist auch eine solarbetriebene Außensirene enthalten.

Safe2Home Alarmanlage – SimKarte Einlegen und Aktivieren

Safe2Home Außensirene mit Basiseinheit verbinden

Timer Funktion einstellen Alarmanlage Safe2Home – Smart-Planet

Alarmverzögerung /Scharfstellverzögerung einrichten – Alarmanlage Safe2Home

Videoanleitung um mehrere Außensirenen mit nur einer SP110 Basis zu verbinden.

 

Preise des hier getesteten Sets der  Safe2Home SP110

Safe2Home Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem SMS Alarmierung - Alarmanlagen fürs Haus Büro inkl. Bewegungsmelder
57 Bewertungen
Safe2Home Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem SMS Alarmierung - Alarmanlagen fürs Haus Büro inkl. Bewegungsmelder*
  • Komplett SET - Individuell erweiterbar: Sie können diese Serie Safe2Home jederzeit mit vielen weiteren kompatiblen Sensoren erweitern: Außen Sirene , Bewegungsmelder , RFID CHIP , Kamera weitere Sensoren etc. - Suchen Sie nach "Alarmanlagen Set SP110" bei Amazon
  • TESTERGEBNIS 91,6 % - Das Basis Set wurde mit Note "gut" getestet - Funk Alarmanlagen Komplettsystem Safe2Home Sabotage Schutz für Ihr Haus und GSM / SMS Funktion - inkl. Zubehör - leichte Montage
  • Dieses Sicherheitssystem ist für die Selbstmontage geeignet. Jeder Schritt der Alarm Anlage ist im Handbuch ausführlich in Deutsch und Englisch erklärt. Falls dennoch Fragen offen sind, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter
  • Sie können die Serie Safe2Home jederzeit mit vielen kompatiblen Sensoren, Sirenen etc. erweitern --Suchen Sie nach Safe2Home bei Amazon --- Ausschalten per RFID Chip ist möglich - Rufnummern programmierbar - Mit Außensirene inkl. Akku (für z.B. Stromausfall)
  • Lieferumfang: Alarmanlage Safe2Home SP110 Set: 1x Basiseinheit 1x Solar Außensirene - 8x Fenster-/Türsensor (5+3 Stk. im Karton der Basis) - 2x Fernbedienung 2x RFID Karte/CHIP - 2x Bewegungsmelder (1+1 Stk. im Karton der Basis) Netzteil für Basis

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Gleiche Alarmanlage mit anderem Zubehör

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Safe2Home Zubehör zur Alarmanlage

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

 

 

7.3 Testergebnis
GUT

Eine umfangreich ausgestattete Alarmanlage die schon in der Grundausstattung ein komplette Haus absichern kann. Neben dem günstigen Preis kann die Alarmanlage auch durch die solarbetriebene Außensirene , integrierte Mobilfunkeinheit und den RFID-Leser punkten. Die Bedienung über das Tastenfeld und relativ niedrig auflösende Display ist allerdings am Anfang schon etwas gewöhnungsbedürftig, zum Glück gibt es aber auch eine App und Fernbedienungen die das etwas ausgleichen.

Sicherheit/Zuverlässigkeit
7.5
Funktionsumfang
6
Handhabung
7.1
Erweiterungsmöglichkeiten
8.5
POSITIV
  • sehr niedriger Preis für umfangreiches Set mit vielen Sensoren
  • integrierte Mobilfunkeinheit informiert sicher per Anruf und/oder SMS
  • Bedienung über kostenlose Smartphone App möglich
  • solarbetriebene Außensirene erspart einem den Batteriewechsel
  • integrierter RFID-Leser zum unscharf schalten
  • neben den Funksensoren auch Anschlüsse für verkabelte Zonen
  • Anschluss für externe Sirene
  • Status von Tür- und Fensterkontakten wird erkannt (z.B. offene Fenster)
  • Leere Batterien oder Sabotage an Sensoren wird gemeldet
NEGATIV
  • Bedienung über Display und Tasten könnte intuitiver sein. Blick in das Handbuch ist notwendig!
  • Handbuch zwar recht umfangreich, aber teils wegen der sachlichen Reihenfolge nicht immer gleich verständlich
  • Tastenton an der Basis sehr laut
  • Ausfall von Sensoren wird nicht erkannt (Defekt oder Zerstörung)
Eigene Rezension verfassen
So haben wir getestet

Sicherheit / Zuverlässigkeit (25%)

Unter Sicherheit haben wir alle Eigenschaften der Anlage bewertet, die indirekt oder direkt einen gewissen Einfluss auf die Schutzwirkung haben. Zum Beispiel  ob die Anlage einen kurzen Stromausfall von 30 Minuten durch eine Notstromversorgung (z.B. Batterie/Akku) ausgleicht. Ob an den Meldern oder Sirenen Sabotage Kontakte vorhanden sind, die eine Manipulation verhindern. Ob offene Türen/Fenster von der Anlage auch dann erkannt werden, wenn diese bereits im Unscharf-Modus geöffnet wurden. Ganz wichtig natürlich ist, ob es bei der Anlage zu unbegründeten Fehlalarm kommen kann, da häufige Auslösungen oft dazu führen dass Anlagen nicht mehr genutzt werden. Ob die Anlage auf alle Melder auch stets reagiert oder während des Tests auch Meldungen übersehen hat, also z.B. nicht ausgelöst hat!  Ob leere oder schwache Batterien erkannt werden. Ob die Anlage für einen Einbrecher leicht auffindbar und deaktivierbar oder zerstörbar ist.

Funktionsumfang(25%)

Unter Funktionsumfang haben wir bewertet welche Funktionen und Möglichkeiten die Anlage bietet. Ob ein Ereignisspeicher vorhanden ist, das heißt ob die Anlage Auslösungen mit Angabe von Zeit und Zone speichert, so diese auch etwas später noch für den Nutzer erkennbar sind. Ob eine Telefoneinheit vorhanden ist und Alarm-Meldungen per SMS oder Telefon weitergibt. Ob die Anlage per Telefon bedienbar ist. Aber auch ob die Anlage eine Internet Anbindung besitzt oder ob diese mit dem Smartphone bedient werden kann. Ob sie über eine Sprachausgabe verfügt. Ob sie eine akustische Raumüberwachung oder eine Videoüberwachung gestattet und ob eine Panik Taste vorhanden ist.

Handhabung (25%)

Unter Handhabung haben wir zunächst bewertet wie einfach bzw. wie umständlich einen Anlage in Betrieb genommen werden kann. Zum Beispiel ob die enthaltenen Melder bereits vorprogrammiert sind oder leicht angelernt werden können. Wie gut und verständlich die Menüführung von Testern empfunden wurde. Wie einfach im Alltag die Anlage aktiviert und deaktiviert werden kann und wie übersichtlich und verständlich  die Statusanzeigen und Display-Meldungen waren. Aber darunter fällt auch wie oft beispielsweise Batterien gewechselt werden müssen oder ob es andere Dinge gibt die im Alltag als nervend empfunden werden könnten.

Erweiterungsmöglichkeiten (25%)

Hier wird bewertet welche Erweiterungsmöglichkeiten es für die Anlage gibt. Zum Beispiel ob es zusätzliche Tür- und Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Wassermelder, Rauchmelder, Schlüsselschalter, Außensirenen, Inensirenen, Videokamera, Fernbedienungen oder anderes Zubehör für die Anlage gibt

Unsere Punkte / Bewertungszuordung
  • 0 - 3  Mangelhaft
  • 3.1 bis 5.5 Ausreichend
  • 5.6. bis 7.0 Befriedigend
  • 7.1 bis 9  Gut
  • 9.1 bis 10 Sehr gut

Wir freuen uns über ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtbewertung

Login/Register access is temporary disabled