Empf. Produkt

Smarter WLAN-Rauchmelder X-Sense XS03-WX überzeugt

Nicht alles muss man unbedingt smart machen, aber bei einem Rauchmelder macht es wirklich Sinn und kann vor großem Schaden bewahren. Der neue Rauchmelder X-Sense XS03-WX überzeugt durch einfache Inbetriebnahme und sichere Alarmmeldung per Smartphone, egal wo man sich gerade befindet. Eine wirklich nützliche Sache, so kann man im Falle eines Brandausbruches auch von unterwegs jemanden nach dem Rechten schauen lassen oder direkt die Feuerwehr informieren. Der Hersteller X-Sense zeigt dass sowas auch ohne Smarthome-Zentrale oder Basis-Station  sehr preiswert und gut funktioniert.

 

Rauchmelder X-Sense XS03-WX funktioniert ohne Zentraleinheit

Rauchmelder, die im Falle von einem Brand per Smartphone Alarm schlagen sind nicht neu, für gängige Smarthome-Anlagen gibt es so etwas schon sehr lange. Das Besondere am X-Sense XS03-WX* ist aber dass man keine Smarthome-Anlage benötigt, man braucht noch nicht einmal ein Hub, eine Basis-Station oder sonstige Hardware.  Der neue Rauchmelder von X-Sense verfügt über eingebautes WLAN und verbindet sich selbst mit dem WLAN. Das Einzige was man machen muss ist die App “X-Sense Home Security” aus dem Playstore zu installieren. Die Konfiguration ist in wenigen Sekunden erledigt, man muss eigentlich nur sein WLAN-Netz auswählen und das Passwort eingeben, der Rest ist schon vorkonfiguriert. Die Inbetriebnahme hat im Test wirklich reibungslos funktioniert und war in 1 bis 2 Minuten abgeschlossen. Hier hat der  amerikanische Hersteller wirklich alles richtig gemacht. Ob begründet oder nicht, da es keine chinesische sondern  eine amerikanische App ist, hat man hinsichtlich Datenschutz und Sicherheit irgendwie doch ein etwas besseres Gefühl bei der Installation.
Trotz smarter Funktionalität ist der neue Rauchmelder X-Sense XS03-WX sogar noch recht preiswert, er kostet nicht sehr viel mehr als ein guter herkömmlicher Rauchmelder. Zum Testzeitpunkt kostete der Rauchmelder bei Amazon* lediglich 36 Euro. Kauft man ihn im Dreierset, ist er sogar noch etwas günstiger. Der Rauchmelder wird mit Batterie und deutscher Bedienungsanleitung geliefert.

Letzte Aktualisierung am 18.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

X-Sense XS03-WX – kleines schickes Design

Trotz des günstigen Preises braucht sich der neue Rauchmelder auch vom Design nicht zu verstecken. Das kleine pilzförmige Gehäuse wirkt sehr modern und macht auch von der Verarbeitung einen guten Eindruck. Mit ca. 8 cm Durchmesser ist der Rauchmelder trotz smarter Technik deutlich kleiner als gängige Rauchmelder. An der Decke wirkt er für meinen Geschmack einfach schicker als die üblichen flachen Rauchmelder aus dem Baumarkt.
Die Unterseite kann durch eine kleine Drehbewegung  abgenommen werden. Normalerweise wird diese Unterseite dann über zwei Schrauben an der gewünschten Stelle angeschraubt und der Rauchmelder durch eine kleine Drehbewegung eingerastet.  Alternativ kann man aber auch gängige Magnet-Befestigungen* verwenden. Wir haben später den Rauchmelder mit gängigen Magneten an einem Stahlträger befestigt, wir nutzen ihn um LiFePO4-Akkus für eine Solaranlage (Projekte hier) zu überwachen (siehe Bilder). Diese Magneten gehören aber nicht zum  Lieferumfang.

 

Batterie des Rauchmelders X-Sense XS03-WX hält 10 Jahre und kann gewechselt werden

Da man ja in jedem Raum einen Rauchmelder installierten sollte, ist es immer wichtig dass die Batterielaufzeit möglichst lang ist. Frühere Rauchmelder und auch heute noch einige Billig-Geräte erfordern manchmal schon nach 1 oder 2 Jahren eine neue Batterie. Wenn man viele von solchen Stromfresser installiert hat, kann der ständige Batteriewechsel und das damit verbundene Piepen auf Dauer schon mal nerven. Viele kennen es sicher, die Batterien sind meistens zu den ungünstigsten Gelegenheiten leer!  Das ist beim X-Sense XS03-WX nicht so, er wird mit eingebauter Lithium Batterie geliefert, diese soll laut Hersteller bis zu 10 Jahren halten. Das besondere ist zudem dass die Batterie beim XS03-WX nach 10 Jahren einfach selbst gewechselt werden kann.  Das ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit, es gibt heute sehr viele Rauchmelder die fest verbaute 10 Jahresbatterien besitzen, solche Geräte müssen dann nach 10 Jahren weggeworfen werden obwohl sie eigentlich noch funktionieren würden. Solche Geräte würden wir heute durch einen X-Sense XS03-WX ersetzen.
Beim X-Sense XS03-WX kommt man sehr leicht an die Batterie, nach dem Abnehmen der Unterseite ist bereits das Batteriefach zu sehen, siehe Bild unten. Verbaut ist eine 3V CR123A Lithium Batterie*, dieser Typ ist im Online-Handel leicht zu bekommen.

 

Wie gibt der Rauchmelder Alarm und was kann konfiguriert werden?

Hat man die App installiert kann man mit einer Taste seitlich des Rauchmelders den Rauchmelder als auch die App Verbindung testen. Drückt man kurz auf die Taste, so muss zunächst ein langer lauter Alarmton am Rauchmelder selbst ertönen. Der eingebaute Piezo-Lautsprecher macht schon beachtlich Lärm, also nicht erschrecken. Wenige Sekunden nach dem Alarm wird das Smartphone eine Alarmmeldung per Push-Nachricht ausgeben und einige Sekunden einen Sirenenton ausgeben. Das ist eine feine Sache, so kann man den Alarm auch unterwegs eigentlich kaum verpassen oder überhören.  Nach dem Alarm kann man die App aktivieren und erhält dann dort auch noch mal eine unübersehbare rote Alarmmeldung. Über Push-Nachricht und Alarmmeldung erfährt man auch in welchem Raum Alarm ausgelöst wurde, da man jedem Rauchmelder eine Raumbezeichnung zuordnen kann. Per Tastendruck kann man am Smartphone den Rauchmelder auch stumm schalten. Die Stummschaltung hält ca. 9 Minuten an, danach schaltet sich der Rauchmelder automatisch wieder scharf. In der App kann man selbst konfigurieren über welche Alarmmeldungen man informiert werden möchte. Es lassen sich sogar mehrere Smartphone-Teilnehmer per App mit dem gleichen Rauchmelder verbinden, so kann man die Sicherheit zusätzlich erhöhen. Aus den unteren Screenshots ist zu ersehen was alles in der App eingestellt werden kann. Vorhanden ist auch eine Log-Ansicht in der man alle Meldungen der Vergangenheit nachlesen kann. Wer möchte kann die App sogar mit dem Sprachassistenten Alexa verbinden.

 

Der WLAN Rauchmelder X-Sense XS03-WX löste im Test sicher aus

Die Alarmmeldungen per Smartphone App haben bei uns in zahlreichen Testversuchen immer gut funktioniert. Auch wenn wir zwei Smartphones mit dem Rauchmelder verbunden haben, wurden diese nahezu gleichzeitig per Pushnachricht informiert und ein kurzer Sirenenton ausgegeben. Um einen kleinen Brand zu simulieren haben wir im Test den Rauchmelder in einer kleinen Plastikbox mit drei Teelichtern montiert. Durch das Ausblasen der Teelichter entstand dann in der Box etwas Rauch was zum Auslösen des Rauchmelders ausreichte. In unserem kleinen Video könnt ihr sehen dass die Auslösung und Weitermeldung wunderbar funktioniert hat.

Fazit zum Rauchmelder X-Sense XS03-WX

Der Rauchmelder X-Sense XS03-WX hat im Test durchweg überzeugt und ist für uns eine echte Empfehlung! Der Hersteller hat bei diesem Produkt  viel richtig gemacht. Der Rauchmelder ist sehr schnell mit der App verbunden, alles wichtige ist bereits vorkonfiguriert, so dass der Rauchmelder sofort danach montiert werden kann.  So einfach und reibungslos läuft es wirklich selten bei smarten Geräten ab. Die Alarmmeldungen werden zuverlässig und wahlweise auch unüberhörbar per Smartphone weitergegeben, egal wo man sich befindet. Das ist ein deutlicher Sicherheitsgewinn gegenüber herkömmlichen Rauchmeldern, welche im Brandfall oft noch nicht einmal die Nachbarn hören würden. Gerade in der heutigen Zeit wo viele auch Solaranlagen und LiFePO4 Eigenbauspeicher nutzen, ist so ein Rauchmelder sehr zu empfehlen. Sehr schön ist auch dass die Batterie hier nach 10 Jahren selbst gewechselt werden kann.  Auch der Preis ist für ein smartes Gerät durchaus günstig, siehe hier bei Amazon*. Daher für uns eine klare Kaufempfehlung, selten empfand ich ein smartes Gerät für sinnvoller. 

Letzte Aktualisierung am 18.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Werbung
Solar Laderegler Vergleich
Wir freuen uns über Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Einbruchschutz-und-Alarmanlagen.de
Logo