Empf. Produkt

Instar IN-8015 Full HD Test – Schwenkbare Innenkamera mit PIR

Die neue elektronisch schwenkbare Überwachungskamera IN-8015 Full HD für den Innenbereich im Test. Die Instar IN-8015 Full HD ist praktisch der Nachfolger der bereits vor einer Weile von uns getesteten IN-6014 HD. Schon der Vorgänger überzeugte uns durch enorm großen Funktionsumfang, die neue Kamera legt aber noch mal zu und bietet u.a. mehr Sicherheit und eine deutlich bessere Bildqualität.

Instar IN-8015 Full HD – mehr als nur eine Überwachungskamera

Die neue IN-8015 Full HD ähnelt ein wenig der erst kürzlich vorgestellten wetterfesten Außenkamera Instar IN-9008 Full HD. Sie besitzt quasi die gleiche Software, das gleiche Benutzerinterface, die gleiche hohe Bildauflösung und unterscheidet sich in der Handhabung und Bedienung kaum von dem Modell IN-9008 Full HD (siehe Testbericht). Der große Unterschied besteht nur darin, dass diese Kamera ausschließlich für den Innenbereich konzipiert ist, sie kann einfach auf den Schrank oder ins Regal gestellt werden. Mittels dem mitgelieferten Wandhalter ist aber auch eine Montage an der Wand möglich.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-Schrank

 

Zudem ist die Kamera über einen eingebauten Motor schwenkbar, der Experte spricht daher von einer sogenannten Pan & Tilt Kamera. Sowohl über einen einfachen Internet-Browser als auch über die kostenlose Smartphone App „Instarvision“ kann praktisch die Kamera um ganze 350 ° gedreht und um bis zu 100° geneigt werden. So lassen sich selbst größte Räume sehr leicht mit der Kamera überwachen.

Das Besondere gegenüber der Vorgängerkamera IN-6014 HD ist jetzt die Full HD Auflösung von 1980 x 1080 Pixeln bei bis zu 25 Bildern pro Sekunde. Was beide Kameras gemeinsam haben, ist der bereits integrierte PIR-Bewegungssensor. Insbesondere dieser macht aus der Kamera auch eine recht zuverlässige Alarmanlage. Da jetzt auch eine Anschlussmöglichkeit für weitere Sensoren als auch Alarmgeber vorhanden ist, kann die Kamera tatsächlich zu einem günstigen Sicherheitssystem für Teilbereiche eines Hauses ausgebaut werden.

225,99
*Lieferbar *Versandkostenfrei
*Preis kann jetzt höher sein Info

Letztes Preisupdate:21.06.2018 19:10 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. *Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer

Instar IN-8015 Full HD – Bewegungserkennung durch PIR ist zuverlässig

Bewegungen können eigentlich alle Überwachungskameras, die wir getestet haben, (siehe Top-Liste der getesteten Überwachungskameras) feststellen. Die meisten Überwachungskameras ermitteln die Bewegung jedoch indem sie Bilder miteinander vergleichen, was manchmal gravierende Nachteile hat. Insbesondere im Außenbereich ist die Bewegungserkennung der meisten Überwachungskameras (ohne PIR) recht unzuverlässig, da umherfliegende Blätter oder auch schon wackelnde Blätter schnell einen Fehlalarm auslösen. Bei vielen Kameras kann man daher zusätzlich einen PIR-Sensor anschließen, allerdings haben nur wenige Kameras einen PIR-Sensor eingebaut. Eine lobenswerte Ausnahme ist die schon erwähnte Außenkamera IN-9008 Full HD, die IN-6014 HD und eben die hier getestete Instar IN-8015 Full HD. Zwar gibt es im Innenraum weniger Probleme mit Fehlauslösungen, hier gibt es kein Wind und weniger Pflanzen ;-), jedoch kann auch ein wackelnder Vorhang oder ein herunterfallendes Blatt Papier oder einfach eine Bildstörung auch schon mal Probleme bereiten. Durch den PIR-Sensor werden diese Fehlalarme wirklich drastisch minimiert, denn dieser reagiert bekanntlich nur auf Wärmequellen, die sich bewegen. Ein PIR-Sensor ist daher optimal um menschliche Personen, aber auch Tiere, in einem Raum zu erkennen.

Der eingebaute PIR-Sensor der IN-8015 Full HD hat eine Reichweite, die im Test etwas zwischen 5 und 10 Meter lag, das entspricht auch den Angaben im Datenblatt. Sobald eine Person den Raum betritt erkennt das die Kamera.

Lieferumfang der Instar IN-8015 Full HD

  • 1x  Kamera
  • 5V Steckernetzteil
  •  Antenne
  • Lan-Kabel
  • Schnellstart Anleitung
  • Wandhalter
  • eine 16 GB SD-Karte befindet sich bereits in der Kamera
  • Befestigungsmaterial
  • Einstellring für Objektiv

Instar-in-8015-Full-HD-Test-Lieferumfang

 

Instar IN-8015 Full HD – Alarmmeldungen per Email, Push-Nachricht, Alarmserver uvm.

Was genau geschehen soll wenn die Kamera eine Bewegung erkennt, kann vom Anwender selbst sehr einfach konfiguriert werden. So kann man beispielsweise automatisch Videosequenzen auf die eingebaute SD-Speicherkarte sichern lassen. Man kann aber auch gleichzeitig oder auch nur Fotos auf der Speicherkarte ablegen lassen. Gleichzeitig kann man den Besitzer der Wohnung per sogenannter Push-Nachricht als auch per E-Mail über den Einbruch informieren lassen. Die Email kann bereits 1 bis 8 Fotos als Anhang beinhalten, so dass der Empfänger auf den ersten Blick sieht was in seiner Wohnung vorgeht.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-alarm-aktionen

Wem das noch nicht sicher genug ist und eventuell daran denkt dass der Einbrecher die Kamera oder eingebaute SD-Karte einfach mitnimmt, der kann die Fotos auch direkt per FTP auf einen anderen Server oder ein NAS-Speicher übertragen. Wer weder über NAS-Speicher noch FTP-Server verfügt, kann Fotos auch in die Cloud von Instar speichern. Wenn man den Cloud Speicher von Instar nutzen möchte, fallen allerdings Gebühren an.

Letzte Aktualisierung am 22.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Die Beweisfotos sind in allen zuletzt genannten Fällen dann an einem externen Ort gesichert und dem Einbrecher nützt es wenig die Speicherkarte oder Kamera zu entwenden. Dass Beweisfotos die Aufklärung eines Wohnungsdiebstahls erheblich erhöhen, liegt in der Natur der Sache und brauchen wir hier wohl kaum näher zu erläutern. Die Polizei freut sich immer über ein scharfes Fahndungsfoto. Zudem ist dann oft auch erkennbar was alles entwendet wurde, denn nicht immer wissen das alle Wohnungsbesitzer auf die Schnelle wenn die Versicherung danach fragt.

Instar IN-8015 Full HD – bequem zu bedienen

Durch das neue Webinterface (WebUI) von Instar ist die Überwachungskamera sehr einfach über alle gängigen und modernen Internetbrowser zu konfigurieren. Die neue Benutzeroberfläche des Webinterfaces wurde grundlegend überarbeitet und wirkt moderner und aufgeräumter. Wir haben das Benutzerinterface ja schon bei der IN-9008 Full HD näher vorgestellt, es ist hier praktisch völlig identisch.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-webinterface-tageslicht

Live Bild im Webinterface

Die Kamera besitzt natürlich neben der drahtlosen WLAN-Funktionalität auch einen LAN Anschluss. Dieser kann genutzt werden um die Kamera erst einmal zu konfigurieren. Dazu steckt man lediglich das LAN-Kabel in die Kamera und in einen Router oder Switch und gibt dann die IP der Kamera ein. Die IP der Kamera kann man sehr leicht in der Geräteübersicht des Routers einsehen. Wem das zu kompliziert erscheint, der kann auch eine Art IP-Finder von Instar herunterladen, dieser zeigt dann automatisch alle Kameras mit IP an.
Nachdem man die IP oder auch den Kameranamen im Browser eingibt, kann man sich mit dem Standard Login „admin“ und Passwort „instar“ anmelden. Die wichtigsten Einstellungen erfolgen dann mit einem Wizard welcher alles was benötigt wird abfragt.

Alternativ kann man die Kamera auch ganz ohne IP mit der bekannten WPS-Taste an den Router anmelden, wir bevorzugen jedoch immer die erste Art. Nachdem auch das WLAN Netz ausgewählt und WLAN-Passwort eingegeben wurde, kann man das LAN Kabel wieder entfernen. Die Kamera funktioniert dann völlig drahtlos, wenn man mal von dem 5V Netzteil absieht.
Als erstes sollte man natürlich die Zugangsdaten wie Passwort in den Einstellungen ändern, damit nicht eventuell Fremde Zugriff erlangen können. Danach sollte man prüfen, ob inzwischen ein Firmware-Update vorliegt. Über Einstellungen/System/Firmware-Update wird angezeigt ob eine neue Version verfügbar ist. Diese kann dort dann auch per Klick heruntergeladen und installiert werden.
Angenehm ist, dass die Kamera auch sehr leicht per WLAN upgedatet werden kann ohne dass die Einstellungen verloren gehen. Das ist keineswegs bei allen Kameras anderer Hersteller immer so.

Im Webinterface wird das Live Bild im Flash-Format angezeigt. Sollte Flash nicht installiert sein, kann dieses über einen eingeblendeten Link installiert werden. Wer nichts auf seinem Rechner installieren möchte, kann auch einfach rechts unten die H.264 Dekodierung abschalten, auch dann erscheint sofort das Live-Bild (allerdings dann nicht ganz so scharf).

Fährt man mit der Maus über das Bild, werden automatisch Pfeiltasten eingeblendet mit der sich die Kamera, und somit auch das Bild, drehen und neigen lässt. Bis zu 8 Kamerapositionen können zusätzlich auch noch über den oberen Reiter „Positionen“ gespeichert werden. Dadurch kann man später bestimmte Stellen im Raum per einfachen Klick in das Blickfeld der Kamera holen. Eine sehr angenehme Sache, besonders bei sehr großen Räumen und Umgebungen.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-webinterface-positionen

Positionen per klick anfahren

Man kann sogar eine sogenannte PTZ-Tour definieren. Dabei können mehrere Kamerapositionen im zeitlichen Rhythmus automatisch von der Kamera angefahren werden, dabei kann man festlegen wie lange die Kamera bei der jeweiligen Position halten soll. Der Motor ist dabei so leise, dass er selbst aus geringer Entfernung kaum wahrzunehmen ist. Lediglich Tieren entgeht auch dieses selten, sie schauen immer ein wenig überrascht in die Kamera wenn sich diese dreht. Die Tierbeobachtung ist übrigens auch eine weitere Aufgabe, bei der eine solche Überwachungskamera sehr oft eingesetzt wird.

 

Instar IN-8015 Full HD – überzeugende Bildqualität

Die IN-8015 Full HD verfügt über einen integrierten 1/3 CMOS Panasonic Bildsensor mit Hardware WDR (Wide Dynamige Range) und einer echten 1080p Full HD Auflösung (2.0 Megapixel). Die Bildqualität ist dadurch wirklich sehr gut, die Kamera liefert richtig scharfe Bilder und Videos mit bis zu 25 Frames per Sekunde.Selbst in Räumen mit relativ kleinen Fenstern liefert die Kamera an dunklen Wintertagen noch ein ausgesprochen gutes und scharfes Bild, wie man in unseren Testaufnahmen und Testvideo sehen kann.

Snapshot-Instar-in-8015-Full-HD-Test-tageslicht-wintertag

Zimmer an einem dunkleren Wintertag

Snapshot-Instar-in-8015-Full-HD-Test-tageslicht-zimmerbeleuchtung

Bei Zimmerbeleuchtung

Snapshot-Instar-in-8015-Full-HD-Test-tageslicht-Nachtsicht

Nachtsicht Im stockdunklen Raum

Auch Räume mit Zimmerbeleuchtung werden sehr detailreich dargestellt. Lediglich bei völliger Dunkelheit geht leider erheblich an Schärfe verloren, denn hier muss der eingebaute IR-Scheinwerfer (ausgestattet mit 10 Infrarot-Dioden 850 nm) alles ausleuchten. Das ist aber generell bei allen Überwachungskameras der Fall und keinen Besonderheit der IN-8015 Full HD.

Die Ausleuchtung ist aber durchaus in Ordnung, auch bei völliger Dunkelheit kann ein durchschnittlich großer Raum noch mit relativ vielen Details überwacht werden. Angenehm ist, dass die Kamera selbst mit aktivierten IR-Scheinwerfer nur etwa 4,5 Watt an Engergiekosten verursacht, Außenkameras benötigen nicht selten das dreifache an Energie. Am Tage, also ohne IR-Scheinwerfer, reduziert sich das auf etwa 3,5 Watt was ebenfalls recht wenig ist.

Überwachungskamera für Werkstatt

Kamera in einer Werkstatt an der Wand montiert

Ausgestattet ist die Kamera mit einem 4,3mm Weitwinkelobjektiv. Damit erreicht die Kamera einen horizontalen Blickwinkel von 90°. Selbst kleinere Räume von ca. 4 x 4 Metern können dadurch nahezu komplett beobachtet werden, ohne die Kamera drehen zu müssen. Wie bei fast allen Weitwinkelobjektiven, mit so großem Sichtbereich, sind natürlich auch bei der IN-8015 Full HD Verzerrungen an den Rändern nicht zu vermeiden. Über eine integrierte Funktion können die Verzerrungen aber softwaremäßig automatisch bei der Aufzeichnung herausgerechnet werden, wenn diese im Bild allzu stark stören sollten.
Optional gibt es zu der Kamera auch Zusatzobjektive (z.B. über Amazon*), diese bieten sich an wenn man besonders entfernte Objekte im Raum genauer beobachten möchten.

Auch die Verteilung der Bildhelligkeit, genauer die Wide Dynamic Range (WDR) kann bei der Kamera manuell oder automatisch eingestellt werden. Das ist insbesondere bei Gegenlicht von Vorteil, denn dadurch kann man vermeiden dass Teile des Bildes bei Gegenlicht zu stark abgedunkelt werden. Die automatische Voreinstellung hat sich hier allerdings in den meisten Fällen als völlig ausreichend gezeigt. Natürlich können bei schwierigen Umgebungen und Lichtbedingungen auch noch andere Parameter wie Farbton, Helligkeit, Bildsättigung, Kontrast, Bildschärfe, Gamma, Belichtung, Entzerrung, WDR-Stärke, Entrauschung manuell eingestellt werden, jedoch ist es selten notwendig.

Bei der WDR Einstellung ist uns aufgefallen, dass manchmal nach der Umstellung im Chrome-Browser nicht gleich das Bild richtig entsprechend aktualisiert wird, hier scheint es noch einen kleinen Bug zu geben. Dies sollte der Hersteller noch in einem Update beheben, es ist zwar kein gravierender Fehler aber stört doch etwas bei der Wahl der richtigen Bildeinstellung.

Instar IN-8015 Full HD – vielfältige Funktionen für viele Einsatzbereiche

Wie schon die Schwesterkamera IN-9008 Full HD für den Außenbereich, bietet auch die Innenkamera IN-8015 Full HD eigentlich alles was man sich von einer guten und zuverlässigen Überwachungskamera wünschen kann. Neben der guten Bildqualität und hohen Auflösung sind es die vielfältigen Einstellungen welche die Kamera so flexibel machen. So kann man beispielsweise per Klick eine Aufnahme auf SD starten oder ein Snapshot als Bild speichern. Dass Bilder per E-Mail versendet werden können oder Bilder und Videos auf SD-Speicherkarte, NAS-System, FTP-Server oder eine Cloud geschickt werden können, wurde ja schon geschrieben. Man kann aber auch Aufnahmen in einstellbaren Intervall vornehmen lassen, dadurch kann man beispielsweise mit einem einfachen Videoschnittprogramm sehr schöne hochauflösende Zeitrafferaufnahmen erstellen.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-fotoserie

Der PIR-Senor kann auch mit Bereichen gekoppelt oder ganz deaktiviert werden. Bestimmte Stellen im Bild können auch abgedeckt werden, falls etwas aus privaten oder rechtlichen Gründen nicht im Bild gezeigt werden soll. Viele der Einstellungen sind zudem auch per Timer auf bestimmte Wochentage und Zeiträume beschränkbar, aber das kennt man ja alles schon von Instar.

Alle Aufnahmen werden auf der im Lieferumfang enthaltenen 16 GB Speicherkarte abgelegt. Dabei wird automatisch eine übersichtliche Ordnerstruktur für jeden Tag angelegt. Bilder und Videos werden dabei in getrennten Unterordnern abgelegt, so dass man sehr schnell auf Aufnahmen eines beliebigen Tages zugreifen kann. Um Videos abzuspielen, muss man diese leider erst als AVI-Datei (H.264 Codec) auf den PC herunterladen, im Webinterface kann man diese noch nicht abspielen. Allerdings kann man diese auch in der Smartphone App Instarvison direkt von der Kamera abspielen. Zur täglichen Kontrolle der Aufnahmen ist daher die Smartphone App sogar etwas praktischer.

Für Fotos existiert schon im Webinterface eine Vorschau. Hier gibt es nur das kleine Manko, dass wir schon im Testbericht zur IN-9008 Full HD geschildert haben. Bei langen Videolisten muss man manchmal recht umständlich zurückscrollen um die Vorschau zu sehen. Der Hersteller hat uns aber versichert das Problem erkannt zu haben, er arbeite an einem Update.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-webinterface-sd-karte2

Auf die mitgelieferte 16 GB Speicherkarte passen gewöhnlich schon einige Tage oder sogar Wochen mit Aufzeichnungen drauf. Sollte es einmal zu eng werden, schafft sich die Kamera selbst Platz indem sie die ältesten Aufnahmen löscht. Wem das nicht reicht, der kann in den Slot auch eine größere Speicherkarte von bis zu 128 GB einstecken.

Weitere Bilder vom neuen Webinterface der Instar IN-8015 Full HD

 

Screenshot-Instarvision-SmartphoneInstar IN-8015 Full HD – die Smartphone App InstarVision

Hat man die Kamera einmal konfiguriert, kann man eigentlich alles auch über die kostenlose Smartphone App InstarVision steuern. Mit der App kann man sogar das Livebild mehrerer Überwachungskameras überwachen. Dabei müssen noch nicht mal alle Überwachungskameras vom gleichen Hersteller stammen. Per P2P-Protokoll haben wir mit der App auch schon getestete Kameras von upCam dort eingebunden. Das ist sehr angenehm, falls man schon Kameras anderer Hersteller besitzt und alle mit einer App verwalten will.

Mit der App kann man nicht nur das Live Bild betrachten, man kann auch Aufnahmen starten und Snapshots machen. Man kann auch auf die automatisch gespeicherten Videos und Bilder der Kamera SD-Speicherkarte zugreifen. Natürlich kann man bei der IN-8015 Full HD die Kamera auch mittels Pfeiltasten schwenken oder bestimmte Positionen anfahren, ganz ähnlich wie in dem Webinterface.
Wenn man die Kamera per P2P eintragen möchte, genügt es gewöhnlich mit dem Smartphone den QR-Code Aufkleber der Kamera zu scannen und die Login-Daten einzutragen. Portfreigaben oder andere Einstellungen am Router sind nicht nötig, was die Sache wirklich kinderleicht macht.Dennoch kann man weltweit, quasi von überall aus, sofort live in die eigene Wohnung schauen. Es ist schon ein beruhigendes Gefühl wenn man weiß, dass die Kamera eine E-Mail mit Fotos sendet wenn sich Zuhause was tut.

 

Da die IN-8015 Full HD auch über ein ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher verfügt, kann man sowohl mit der App als auch dem Webinterface jederzeit auch in den Raum lauschen oder hinein sprechen. Man könnte die Kamera somit sogar als Babysitter nutzen. Die Tonqualität war im Test allerdings nicht unbedingt die beste, teilweise waren die Aufnahmen doch etwas dumpf. Hier gibt es also schon noch etwas Luft nach oben. Hier sollte man aber ohnehin bedenken, dass Ton nur aufgezeichnet werden darf, wenn die zu belauschenden Personen damit einverstanden sind, daher können das viele Überwachungskameras erst gar nicht. Auch bei der IN-8015 Full HD kann man diese Funktion natürlich deaktivieren.

Instar-in-8015-Full-HD-Test-Stromverbrauch

Geringe Stromaufnahme

Die wichtigsten und interessantesten Features der IN-8015 Full HD aus unserer Sicht:

  • integrierter PIR-Bewegungssensor
  • Full HD Auflösung mit 1920x 1080 Pixel
  • Weitwinkelobjektiv (90 °) (optional wechselbar)
  • elektronisch schwenk- und neigbar
  • integriertes Mikrofon und Lautsprecher
  • Fotoserie-Funktion (Speicherung nach Zeitintervall , ideal für Zeitraffer Aufnahmen)
  • SD-Speicherslot mit bis zu 128 GB (16 GB im Lieferumfang)
  • FTP-Upload-Funktion
  • Email-Nachricht mit bis zu 8 Bildern (sogar ohne eigenen E-Mail Account über Instar möglich)
  • Alarmzeitplan
  • Steckklemme für externe Sensoren und Signalgeber von außen erreichbar
  • IR-Scheinwerfer
  • geringe Stromaufnahme (somit geringe Stromkosten pro Jahr)
  • verschlüsselte HTTPS Verbindung über DDNS möglich

Die Unterschiede gegenüber dem Vorgänger IN-6014 HD:

  • höhere Bildauflösung 1920 x 1080 (1280 x 720 bei der IN-6014 HD)
  • moderneres übersichtlicheres Webinterface mit Wizzard für einfachere Installation
  • HTTPS / FTPS Verschlüsselung (nicht vorhanden bei der IN-6014 HD)
  • Alarm Eingang (nicht vorhanden bei der IN-6014 HD)
  • Alarm-Ausgang (nicht vorhanden bei der IN-6014 HD)
  • sicherer DDNS Zugriff über HTTPS-Protokoll
  • Speicherkartenslot nimmt nun bis zu 128 GB Karten (32 GB bei der IN-6014 HD)
  • 16 GB Speicherkarte im Lieferumfang (8 GB bei der IN-6014 HD )

Videos zur Instar IN-8015 Full HD Überwachungskamera

Instar IN-8015 Full HD Testaufnahmen zum Testbericht

Unboxing (Herstellervideo)

Beschreibung des Benutzerinterface

Wie man nahe Objekte scharf stellt

Youtube Vorstellung

 

Unser Fazit und Testergebnis zur IN-8015 Full HD

Die neue Überwachungskamera IN-8015 Full HD hat uns im Test wirklich überzeugt. Die Kamera glänzt durch sehr gute Bildqualität und wirklich vielseitige Funktionen. Besonders hat uns natürlich wieder der eingebaute PIR-Sensor gefallen, weil damit die Kamera wirklich sehr zuverlässig Eindringlinge, sprich Einbrecher, melden kann ohne dass man noch externe Alarmsensoren kaufen muss. Die IN-8015 Full HD kann zwar eine komplette Alarmanlage (siehe auch unter Top-Alarmanlagen) nicht ersetzen, da diese gewöhnlich ein ganzes Haus sichern und oft auch mal ohne Strom auskommen. Jedoch lassen sich einzelne Räume und Umgebungen schon sehr gut damit überwachen. Man könnte das Ganze sogar etwas ausbauen indem man noch zusätzliche Sensoren und Alarmgeber anschließt, die Anschlüsse sind als Steckklemme von außen leicht erreichbar.
Aufgrund der hohen Auflösung und der integrierten Intervall-Funktion lassen sich mit der Kamera aber auch tolle Tieraufnahmen oder Zeitrafferaufnahmen machen.

Die Kamera hat ein sehr aufgeräumtes Webinterface und ist sowohl mit Smartphone als auch mit allen gängigen Browsern leicht zu bedienen, sie zeigte im Test keine wirklich gravierenden Schwächen die man kritisieren könnte. Nun gut, der Wandhalter ist nicht sonderlich stabil, den hätte der Hersteller vielleicht noch etwas stabiler machen können. Aber man kann damit leben, zudem wird die Überwachungskamera vermutlich in vielen Fällen ohnehin einfach nur im Regal stehen. Kleine Mankos gab es noch bei der Bedienung einiger Dialoge und Einstellungen im Webinterface, aber auch das trübt das positive Bild kaum. Alle wirklich wichtigen Dinge hat der Hersteller richtig gemacht, so dass wir diese Kamera derzeit uneingeschränkt empfehlen können. Die Kamera ist ihren Preis wert und eignet sich sowohl für Einsteiger als auch Kamera-Experten. Bezogen werden kann die Kamera u,a, hier über Amazon*.

Lieferumfang der Instar IN-8015 Full HD

1x  Kamera,  Steckernetzteil,  Antenne, Lan-Kabel, Schnellstart Anleitung, Wandhalter, eine 16 GB SD-Karte befindet sich bereits in der Kamera, Befestigungsmaterial, Einstellring für Objektiv

Ein paar Testurteile

Urteile in der Fachpresse zur Instar IN-8015 Full HD

Da wir noch keine Bewertungen und Tests in Magazinen / Zeitschriften gefunden haben, zitieren wir hier einen anderen Technik-Blog:

… Das neuste Modell der Instar Innenkamera Serie ist schnell zu unserem Favoriten geworden. Der Preis mag zwar auf den ersten Blick etwas hoch liegen, doch dafür bekommt man auch eines der am besten verarbeiteten Geräte auf dem Markt. …

Blog sei-sicherer.de 2017 / Sehr gut (9.3 von 10 Punkten)

… Die Instar IN-8015HD ist eine der besten Kameras, die wir bisher ausprobieren konnten. Das liegt nicht nur an der Bildqualität, sondern auch am Konzept, das uns einen schnelleren und sichereren Zugriff auf unsere Aufnahmen bietet.  …

macwelt.de 2017

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

INSTAR IN-8015 Full HD weiss

*Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & *Versandkostenfrei
Letztes Preisupdate:21.06.2018 19:10 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Disclaimer

225,99

*Preis kann jetzt höher sein Info

Bestellen
amazon amazon.de
INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss INSTAR IN-8015 Full HD weiss


*Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer
Details

Hersteller

Hersteller / Anbieter: Instar

Modell

Modell: Instar IN-8015 Full HD

Preis in Euro

Preis in Euro (UVP): k.A.

Marktpreis (ca.): 229

Innen/Auβeneinsatz

Inneneinsatz

Schnittstellen

WiFI

Ethernet LAN

Video

Auflösung (Pixel): 1920 x 1080 Pixel help

Nachtsicht Reichweite (Meter ca.): 10 m help

Linse: 4,8mm F2.1

Blickwinkel: 90 °

Frame Rate: 25fps help

Videoformat: H.264

Funktionen

Aufnahme auf Speicherkarte

Bewegungserkennung

FTP-Unterstützung

E-Mail Funktion

Smartphone App

Schwenkbar help

PIR Sensor

Protokolle

P2P (Point-2-Point Protokoll)

ONVIF-konform

Stromversorgung

Netzbetrieb

Spannung (V): 5V / 1,5A help

Leistungsaufnahme (Watt): Herstellerangabe 8W (gemessen mit IR 4,5W)

Weitere Daten zur Kamera <hier aufklappen>

IN-8015 Full HD WiFi
Objektiv & Sensor
Objektiv 4,3mm
CMOS Sensor 1/3 Zoll Panasonic
MegaPixel 2.0MP (1920 x 1080 Pixel)
Lichtempfindlichkeit 0.5 Lux bei F2.1
Objektiv Bauart M12xP0.5
Blickwinkel ca. 90°
Optischer Zoom nein, Fixbrennweite
Video Eigenschaften
Videokompression H264
min. Auflösung 320x176
max. Auflösung 1920x1080
Bildwiederholungsrate 25fps
Bild (drehen / spiegeln) 180°, ja
Kommunikation
LAN Anschluss (RJ45) 10/100 MBit
integriertes PoE Nein
integriertes WLAN 108 MBit
max. empfohlene WLAN Reichweite ca. 8-12m
abnehmbare Antenne Ja
WLAN Verschlüsselung WPA, WPA2
WPA / WPA2 Verschlüsslungsart TKIP, AES
WPS Ja
Besonderheiten
Infrarot Nachtsicht Ja
eingebaute IR LEDs 10 LEDs / 0,05Watt / 850nm
max. Nachtsicht Reichweite 5-10m
Kompatibel zu 940nm LEDs Ja
integrierter IR Cut Filter Ja
Bewegungserkennung Ja
Alarm I/O Ein/Ausgang Ja
Alarm Benachrichtigung per Email Ja
Push Benachrichtigung Ja
Alarm mit FTP Upload Ja
Alarm Zeitplan Ja
Video Aufnahme (nur Internet Explorer) Ja
Video Aufnahme (auf SD Karte) Ja
Snapshot Funktion Ja
Privatspähre- / Datenschutzmaske Ja
Multi Ansicht von bis zu 9 Kameras (Internet Explorer) Nein
integrierte (KOSTENLOSE) DDNS Adresse Ja
Drittanbieter DDNS verfügbar DynDNS.com, No-IP.com
uPnP Ja
ONVIF Protokoll Profil S
integriertes Mikrofon Ja
integrierter Lautsprecher Ja
Audio Eingang / Ausgang Ja
Pan & Tilt Steuerung (motorbetrieben) 350° / 100°
max. speicherbare Positionen 8
Benutzerverwaltung Ja
Zugriffsverwaltung Admin, Guest, User
Passwortschutz Ja
System Anforderungen und Maße
unterstützte Betriebsysteme Windows, MacOS, Linux
unterstützte Internet Browser Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera, Safari
unterstützte Smartphones iPhone, iPad, Android, Windows Phone 8, Blackberry
max. Betriebstemperatur -5°C bis 55°C
Netzteil Anschluss 110 - 230V
Spannungsversorgung 5V / 1.5A
max. Stromverbrauch 8.0 Watt
Befestigungsgewinde DIN4503 / ISO1222 (übliche Kameragewinde)
Gewicht 368g
Maße in cm (H / B / T) 12,4 / 11 / 11 cm

Preise der Kamera bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 22.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Optionales Zubehör für die Überwachungskamera Instar IN-8015 Full HD

Letzte Aktualisierung am 22.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

 

So haben wir getestet

Video (25%)

Unter Video haben wir alle Eigenschaften der Kamera bewertet, die indirekt oder direkt mit der Bildqualität in Zusammenhang steht. Bewertet wurde unter anderem auch die Bildauflösung und Bildrate. Per Sichtkontrolle wurde zudem auf Schärfe, Rauschen   oder Ruckler geachtet. Zudem wurde bewertet ob die Kamera eine aktuelle und kompatible Video-Kompression unterstützt.

Funktionsumfang(25%)

Unter Funktionsumfang haben wir bewertet welche Funktionen und Möglichkeiten die Überwachungskamera selbst bietet. Ob ein interner Speicher wie z.B. SD-Karte vorhanden ist, welche Schnittstellen (LAN/WLAN) die Kamera besitzt. Ob die Kamera Alarmmeldungen und Speichervorgänge per FTP oder E-Mail vornehmen kann. Ob eine IR-Beleuchtung integriert ist und wie groß die Reichweite ist. Ob Ton aufgezeichnet wird. Ob eine passende Smartphone-App bereitsteht und ob Zugriff über das Internet möglich ist. Ob gängige Protokolle wie P2P / ONVIF unterstützt werden.

Einrichtung/Konfiguration (25%)

Da Überwachungskameras eigentlich nicht nur von technisch versierten Personen installiert werden, haben wir hier bewertet wie einfach die Kamera montiert und konfiguriert werden kann. Ob die Konfiguration weitgehend automatisch erfolgt oder ob viele Dinge (z.B. Router) manuell konfiguriert werden müssen. Ob es im Test Stolperfallen aufgrund der Hardware oder fehlenden Hinweisen in der Dokumentation gab.  Ob die Dokumentation ausreichend klar und verständlich ist.

Software (25%)

Unter Software haben wir die mitgelieferte Software und deren Kompatibilität mit aktuellen Windows-Betriebssystemen und Browsern bewertet. Ob es im Test Abstürze oder Probleme mit Bildaufbau oder Konfiguration gab. Und welche Möglichkeiten die Software bietet bzw. wie einfach diese zu bedienen ist.

Unsere Punkte / Bewertungszuordung
  • 0 - 3  Mangelhaft
  • 3.1 bis 5.5 Ausreichend
  • 5.6. bis 7.0 Befriedigend
  • 7.1 bis 9  Gut
  • 9.1 bis 10 Sehr gut

9.6 Testergebnis
Sehr gut

Die beste Indoor Überwachungskamera bislang im Test (Stand Jan. 2018). Die Kamera bietet sehr viele Funktionen ist aber aufgrund der übersichtlichen und moderner Benutzeroberfläche dennoch einfach zu bedienen und zu konfigurieren. Besonders angenehm ist auch das alle gängigen Browser unterstützt werden und ein Live-Bild darstellen können. Dank integrierten PIR-Sensor erkennt die Kamera menschliche Bewegungen sehr zuverlässig und sorgt selten für einen Fehlalarm. Vorteilhaft natürlich auch die hohe Bildauflösung (FULL HD), die sowohl am Tage wie in der Nacht überzeugen konnte..

Video
9.5
Funktionsumfang
10
Einrichtung/Konfiguration
9.2
Software
9.6
POSITIV
  • sichere Bewerungserkennung durch PIR
  • hohe Bildauflösung (FULL HD) bei 25 Frames pro Sekunde
  • bereits integrierte 16 GB Speicherkarte
  • Webinterface unterstützt nahezu allen Browsern
  • einfach Inbetriebnahme (z.B. P2P ohne Portfreischaltung)
  • Intervallaufnahmen mit einstellbarer Intervallzeit (z.B. für Timelapsaufnahmen)
  • Sendet Bilder auf Speicherkarte,FTP, E-Mail
  • Eingebautes Mikrofon und Lautsprecher
  • per App und Webinterface 350 Grad schwenkbar
  • externe Anschlüsse für Sensoren und Alarmgeber
NEGATIV
  • Wandhalter nicht sonderlich stabil
Eigene Rezension verfassen
Wir freuen uns über ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtbewertung

Login/Register access is temporary disabled