DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPCEtLSBBbGFybWFubGFnZW4gUmVzcG9uc2l2ZSAtLT4NCjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KICAgICBzdHlsZT0iZGlzcGxheTpibG9jayINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi03NDc5NzU0ODQxNzA1ODA4Ig0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjY2Njk0Mzg3MzMiDQogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvIj48L2lucz4NCjxzY3JpcHQ+DQooYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=
Empf. Produkt

upCam Cyclone HD Pro – Schwenkbare Überwachungskamera mit PIR

Die Firma upCam hat mit der upCam Cyclone HD Pro eine neue schwenkbare Full HD-Überwachungskamera aufgelegt, welche auch professionellen Ansprüchen genügen soll. Neben der hohen Auflösung gehören zu den Highlights der Kamera ein eingebauter PIR-Bewegungssensor, sowie diverse externe Anschlüsse. Unser Test zeigt was die Kamera kann und wie diese im Vergleich zu der ähnlichen Instar-Kamera abschneidet.

upCam Cyclone HD Pro – Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-DraufsichtDie neue Überwachungskamera upCam Cyclone HD Pro* ist ausschließlich für den Indoor Betrieb ausgelegt, sie wird also nicht in einem wetterfesten Gehäuse geliefert. In der Regel wird man diese Kamera wohl auf einen Schrank, ein Sideboard oder in ein Regal stellen. Über einen mitgelieferten Halter könnte die Kamera aber auch an der Wand oder Decke befestigt werden. Ein genaues Ausrichten ist möglich, aber in der Praxis selten notwendig, da die Kamera per Browser als auch per Smartphone App ganz einfach geschwenkt und geneigt werden kann. Die Kamera kann sich fast komplett um die eigene Achse drehen, genau sind es 355°. Dabei kann diese zusätzlich um bis zu 120° geneigt werden. Die IP-Kamera eignet sich somit ideal um kleine aber auch sehr große Räume oder Bereiche bis ins Detail zu überwachen. Das eingebaute Weitwinkelobjektiv hat einen Öffnungswinkel von 100°, also auch damit kann ein normaler Raum schon fast komplett ins Bild gerückt werden. Die letzten Ecken kann man dann durch ein Wischen am Smartphone ins Bild rücken. Ein „Wischen“ beim Smartphone steuert den Motorschwenk der Kamera. Das Ganze funktioniert nach etwas Gewöhnung relativ gut. Der Motorschwenk ist dabei so leise und sanft, dass er selbst aus geringen Entfernungen von ca. 1m nicht zu hören ist.

179,95
*Lieferbar
*Preis kann jetzt höher sein Info

Last update was in: 18.11.2018 10:58 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. *Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer
upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Lieferumfang

Lieferumfang der upCam Cyclone HD Pro

upCam Cyclone HD Pro – Alle gängigen Browser werden unterstützt

Natürlich kann die upCam Cyclone HD Pro auch über einen herkömmlichen Browser bedient werden, eine Software muss also auf dem PC nicht installiert werden. Angenehm ist, dass dies jetzt bei allen gängigen Browsern wie z.B. Google Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Edge funktioniert, das war früher keine Selbstverständlichkeit und auch heute noch haben viele günstige WLAN-Kameras da so ihre Probleme. Nicht so bei der upCam Cyclone HD Pro, das einzige was jedoch notwendig ist, ist die Aktivierung von Flash. Dies ist nach dem Aufruf der Kamera jedoch über einen Klick auf einen Link schnell erledigt. Alternativ kann man auch ohne Flash eine JPG-Darstellung wählen, hier ist allerdings dann die Bildqualität des Livebildes etwas schlechter.

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Flash-oder-jpg

Flash muss aktiviert werden

Möchte man mit dem Browser über das eigene Heimnetz auf die Kamera zugreifen, sind auch keinerlei Router-Einstellungen, wie Portweiterleitungen, nötig. Möchte man über das Internet mit dem Browser auf die Kamera zugreifen, kann man den kostenlosen Hersteller- oder einen anderen DDNS-Service nutzen, in dem Fall sind dann auch Portweiterleitungen nötig. Alternativ kann man auch einen P2P-Software (siehe Downloads unten) auf dem PC installieren, dann ist ebenfalls ein weltweiter Zugriff ohne Portweiterleitung möglich.

upCam Cyclone HD Pro – Endlich ein PIR Sensor

Wir haben ja schon mehrere upCam Kameras getestet, zum Beispiel die upCam Hurricane HD PRO und die Tornado HD PRO Test . Das Benutzerinterface ist bei allen upCam-Kameras nahezu identisch, wird natürlich durch Updates von Zeit zu Zeit etwas verbessert. Wer sich also an eine Kamera gewöhnt hat, kann sofort auch die upCam Cyclone HD Pro bedienen. Aber auch Einsteiger finden sich recht schnell in dem deutschen Benutzerinterface zurecht, wir haben dieses ja schon in mehreren Testberichten ausführlicher angesprochen.

Eine wichtige Neuerung der upCam Cyclone HD Pro, gegenüber den genannten upCam-Überwachungskameras, ist der jetzt eingebaute PIR-Bewegungssensor (siehe Bild unten).

PIR-Bewegungssensor und Objektiv

Bislang wurden bei den getesteten upCam Kameras Bewegungen immer durch Bildvergleich erkannt, was leider bei sich bewegenden Objekten wie Pflanzen, Gardinen usw. oft zu einem Fehlalarm führte. Vor allem im Außenbereich ist die reine Bewegungserkennung durch Bildvergleich oft eine sehr nervige Sache.
Zwar kann man bei den meisten upCam-Überwachungskameras einen externen Bewegungssensor anschließen um solche Probleme zu vermeiden, in der Praxis machen das aber dann doch die wenigsten Anwender, obwohl es wirklich Sinn macht.

Daher ist es besonders schön, dass die upCam Cyclone HD Pro jetzt bereits einen eingebauten PIR-Bewegungssensor besitzt. Menschliche Bewegungen werden somit deutlich besser erkannt. Besonders schön ist, dass die Bewegungserkennung per PIR- mit der Bewegungserkennung durch die Bildauswertung kombiniert werden kann. Und zwar sowohl per AND als auch per OR-Verknüpfung. Dies hatten wir bislang nur bei unserem bisherigen Iestsieger der Instar IN8015 HD gesehen.

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Einstellungen-PIR-Einstellungen

Die Vorteile haben wir schon im Testbericht der Instar -IN-8015 HD ausführlich erläutert, viel weniger kommt es zu einem Fehlalarm und unnötigen Aufzeichnungen. Alles das trifft jetzt auch auf die neue upCam Cyclone HD Pro zu, die Ähnlichkeiten zur Instar -IN-8015 HD sind hier nicht zu übersehen. Beide Kameras haben nahezu den gleichen Leistungs- und Funktionsumfang bei annähernd gleich guter Bildqualität. Wesentliche Unterschiede sind eigentlich nur im Benutzerinterface und Design deutlich erkennbar.

Ärgerliche Fehlalarme werden jetzt auch in der upCam Cyclone HD Pro kaum noch auftreten wenn man sie richtig konfiguriert. Auf einen kostenpflichtigen Cloud-Service kann man so gut verzichten. Zudem wird dadurch auch die Lebensdauer der Speicherkarte erheblich verlängert.

upCam Cyclone HD Pro – Extrem scharfe Aufnahmen

Wir haben über einige Wochen mit der upCam Cyclone HD Pro Videos als auch Snapshots an verschiedenen Stellen aufgezeichnet. Immer unter verschiedenen Lichtbedingungen, mal im Keller, mal im gut beleuchteten Wohnraum aber auch bei schwach beleuchteten Wohnräumen als auch bei Nacht. Obwohl die Kamera nicht für den Außenbereich konzipiert ist, haben wir an überdachter Stelle auch mal einige Außenaufnahmen gemacht.

Wir waren wirklich beeindruckt von der guten Full HD Bildqualität. Auch hier kommt die Kamera durchaus an die etwas teurere getestete Instar -IN-8015 HD heran. Im Vergleich wirken sogar einige Aufnahmen der upCam Cyclone HD Pro oft schärfer. Nach unserer Einschätzung lag das aber nicht unbedingt an dem besseren Bildsensor, sondern an einer stärkeren elektronischen Nachschärfung. Auch auf den schärferen Bildern waren in der Regel nicht wirklich mehr Details erkennbar. Wir haben mehrere Aufnahmen unseres bisherigen Testsiegers der Instar IN-8015 HD mit Aufnahmen der upCam Cyclone HD Pro* verglichen. Manchmal gefielen uns die Aufnahmen der einen und manchmal der anderen Kamera etwas besser, einen wirklichen Sieger in Sachen Bildqualität konnten wir nicht erkennen. Beide Überwachungskameras liefern nach unserer Einschätzung eine annähernd gleich hohe Bildqualität.

Einige Testaufnahmen der upCam Cyclone HD Pro

Testaufnahme-upCam-Cyclone-HD-PRO-Raum-Tageslicht

Raum bei Tageslicht

Testaufnahme-upCam-Cyclone-HD-PRO-Raum-Zimmerbeleuchtung

Raum bei Zimmerbeleuchtung

Testaufnahme-upCam-Cyclone-HD-PRO-Raum-Dunkel

Dunkler Raum

Hinzu kommt, dass man bei beiden Kameras vielfältige Einstellungen vorfindet um die Bildqualität zu verändern. Beide Kameras bieten WDR (Wide Dynamic Range). Wenn zum Beispiel durch starkes Gegenlicht hohe Kontrastunterschiede zu Unschärfen führen, kann eine Kamera mit WDR-Funktion diese Unschärfen ausgleichen. Beide Kameras bieten Einstellungen für Helligkeit, Kontrast, Gamma, Belichtung Sättigung und sogar Korrektur der Linsen-Verzerrung. Die Schärfe selbst kann allerdings nur bei der Instar -IN-8015 HD direkt eingestellt werden.
Beide Kameras bieten auch in etwa den gleichen Weitwinkel von 100°, daher kann man die Bilder sehr gut vergleichen.

Aufnahmen Vergleich von upCam Cyclone HD Pro und Instar Instar IN8015 HD

Vergleich--Instar8015-upCam-Cyclone-HD-Pro-Kellerraum-unbeleuchtet

Die Bildrate der Kamera kann im Benutzerinterface bei Full HD maximal auf 25 fps eingestellt werden. Das merkwürdige ist nur das sich die Kamera offenbar gar nicht so recht dran hält, bei den verschiedenen Videoaufzeichnungen haben wir im Test anschließend Aufzeichnungen mit Bildraten zwischen 13 und 27 fps festgestellt. Besonders unverständlich ist warum die eingestellte Bildrate manchmal sogar übertroffen wird. Das ist zwar für die normale Anwendung als Überwachungskamera alles recht unerheblich, jedoch kann es störend sein wenn man Videoclips anschließend in einem Schnittprogramm zu einem Film verarbeitet.

upCam Cyclone HD Pro – fast alle Funktionen die man sich so wünschen kann

Auch bei der Funktionsvielfalt bietet die upCam Cyclone HD Pro fast den gleichen Umfang wie die teurere Instar IN8015 HD. Beide Kamera können Bewegungen per PIR und Bilderauswertung erkennen. Da beide Kameras aber auch ein eingebauten Lautsprecher und Mikrofon besitzen, können beide Kameras auch bei Erkennung eines Geräusches einen Alarm auslösen. Auch der Anschluss externer Sensoren oder Alarmgeber ist über die steckbare Schraubklemmen auf der Rückseite der Kamera möglich. Sogar ein externer Lautsprecher oder ein externes Mikrofon lassen sich bei Bedarf anschließen.

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Anschluesse-sd-card

Anschlüsse / Speicherkarte

Bei einem Alarm können Fotos und eine Videosequenz auf der MikroSD-Speicherkarte abgespeichert werden. Alternativ lassen sich Aufnahmen auch auf einen fernen FTP-Server oder NAS-Speicher übertragen. Und natürlich kann man sich per Push-Nachricht und E-Mail auch informieren lassen wenn sich etwas in der Wohnung tut. Bis zu 3 Fotos können dabei direkt an die E-Mail angehängt werden.

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Einstellungen-Alarmeinstellungenl

Video-Aufnahmen als auch Snapshot können auch per Browser oder per Smartphone gestartet werden. Selbst Daueraufnahmen auf Speicherkarte sind möglich. Aufnahmen können auch im Intervall auf einen FTP-Server übertragen werden. Lediglich eine richtige Intervallfunktion wie die Fotoserien-Funktion der Instar IN-8015 HD konnten wir bei der upCam Cyclone HD Pro nicht finden.

Grundlegendes wie Tag-Nacht-Umschaltung oder Zeit-Steuerung sind natürlich vorhanden. Auch kann man die Erkennung von Bewegungen auf bis zu vier frei definierbare Bereiche einschränken. Bis zu vier frei definierbare Bereiche im Bild lassen sich zudem schwarz abdecken, so dass man beispielsweise nicht den Garten des Nachbarn im Bild hat.

Was mir bei der upCam Cyclone HD Pro allerdings noch fehlt, ist eine automatische Update-Nachricht wenn ein Firmware-Update bereitsteht. Leider kann man über das Benutzerinterface nicht erfahren ob die installierte Firmware aktuell ist. Man muss mühselig die lange Versionsnummer notieren und dann auf der Webseite des Herstellers nachschauen ob ein neuerer Download bereitsteht. Diese Methode ist nicht mehr zeitgemäß, hier zeigt die Instar IN-8015 HD dass es deutlich besser geht.

Weitere Fotos aus dem Benutzerinterface der Überwachungskamera

 

upCam Cyclone HD Pro – Design wirkt etwas altbacken

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Draufsicht

Das Design der neuen upCam Cyclone HD Pro wirkt nach unserem Geschmack leider etwas altbacken und nicht sonderlich wertig. Hier kommt die Kamera bei weitem nicht an das modernere schickere Design der Instar -IN-8015 HD heran. Das ist etwas schade, zumal die Kamera eigentlich bei der Leistung durchaus fast an teurere Kameras wie die Instar IN-8015 HD herankommt. Bei einem Preis von ca. 180 Euro hätte man sich auch ein etwas schickeres Design gewünscht. Auch der Wandhalter wirkt alles andere als stabil und formschön, tut aber dennoch in der Praxis seinen Dienst. Alternativ könnte man aber auch andere Halter nutzen, denn die Kamera hat auf der Unterseite ein Standard-Kameragewinde.

Die WLAN-Antenne ist bei der upCam Cyclone HD Pro im Gegensatz zur Instar -IN-8015 HD nicht abnehmbar. Der Anschluss einer externen vielleicht besseren Antenne ist daher nicht möglich, allerdings in der Regel auch nicht notwendig. Angenehm ist, dass eine 8 GB Speicherkarte bereits zum Lieferumfang gehört und bereits hinten in der Kamera eingesetzt ist. Wer will kann diese aber auch durch größere Speicherkarten ersetzen, der Speicherslot unterstützt Karten bis zu 128 GB.

Zum Lieferumfang gehört ansonsten noch eine deutsche Kurzanleitung und ein ein LAN-Kabel. Die Smartphone App upCam Connect kann wie immer kostenlos über den jeweiligen Smartphone-Store heruntergeladen werden (siehe Downloads).

Die Inbetriebnahme der upCam Cyclone HD Pro

Die Inbetriebnahme von Überwachungskameras war früher mal recht umständlich, zum Glück wird diese bei jeder neuen Kamera-Generation immer einfacher. Auch bei der upCam Cyclone HD Pro geht das inzwischen sehr einfach. Es gibt sogar mehrere Wege, man kann entweder die Kamera per WPS-Taste am WLAN-Router anmelden oder einfach die Kamera kurz mit dem mitgelieferten LAN Kabel mit dem Router verbinden. upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-DraufsichtWir nutzen immer letzte Möglichkeit. Nachdem man die Kamera mit dem Router oder einem Switch verbunden hat, kann man die Kamera mit dem IP-Finder (siehe Downloads) im Netz suchen. Per Klick kann man sich dann in das Webinterface einloggen und auch das WLAN.Netz wählen und konfigurieren. Nachdem die WLAN-Daten eingegeben sind, kann man das LAN-Kabel natürlich wieder entfernen, dieses wird dann nicht mehr benötigt.

Auch die Bild- und Alarmeinstellungen können dann gleich bequem im Browser konfiguriert werden. Man sollte nicht vergessen auch gleich das Passwort für den Zugang zu ändern, den anfangs heißt dieses überall „admin“.

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Passwort

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Livebild

Livebild im Browser

Per Smartphone auf upCam Cyclone HD Pro zugreifen

upCam-Cyclone-HD-PRO-Test-Ueberwachungskamera-FrauNatürlich sollte man unbedingt auch die Smartphone App „upCam Connect“ installieren, so dass man auch unterwegs über Ereignisse informiert wird und man von überall aus mal in das eigene Heim schauen kann. Nachdem man die App im Playstore heruntergeladen und installiert hat, kann man einfach die Kamera hinzufügen. Die App kann dabei wahlweise automatisch im Netz gesucht werden. Alternativ kann man in der App auch einfach den QR-Code auf der Unterseite der Kamera scannen. Leider ist der Aufkleber sehr klein, daher haben wir im Test festgestellt dass es nicht jedem Smartphone gelingt diesen korrekt zu scannen, bei einem Smartphone ging es problemlos, bei einem anderen gar nicht. Das ist nicht weiter tragisch weil man die Kamera ja auch im Netz suchen kann oder den Code manuell eingeben kann. Dennoch wäre es wünschenswert, dass der Hersteller den Aufkleber zukünftig etwas größer macht damit dieses Problem gar nicht erst entsteht.

Nachdem die Kamera erkannt und das Passwort eingegeben wurde, kann man sofort auf diese zugreifen. Man sieht also sofort das Live-Bild und kann zudem sehr viele Bildeinstellungen direkt in der App ändern. Auch Aufzeichnungen und Snapshots können angefertigt werden. Auch Aufzeichnungen von der SD-Karte können sehr leicht aufgelistet und angeschaut werden. Die Framerate bei der Wiedergabe von Videos ist in der App allerdings herabgesetzt, auch wenn die Kamera mit 25 fps konfiguriert wurde. Wenn man die Aufzeichnungen später auf den PC herunterlädt, hat man aber natürlich die vollen 25 fps.

app-upCam-Cyclone-HD-PRO-outdoor-quer2

Durch einfaches Wischen auf dem Touchpad des Smartphones kann man die Kamera beliebig schwenken und neigen. Bestimmte Schwenkpositionen können natürlich auch bei der upCam Cyclone HD Pro gespeichert und per Klick wieder angefahren werden. Auch automatische, vorkonfigurierte Kamerafahrten sind möglich, das alles ist natürlich in der App als auch im Browser möglich.
Einen echten Zoom hat die Kamera nicht, allerdings kann man mit der Zweifingergeste natürlich einen digitalen Zoom nutzen und das Bild vergrößern.

Wer mehrere upCam Kameras besitzt, kann diese natürlich alle in der gleichen App hinzufügen. Schon beim Start hat man dann ein Vorschaubild aller Kameras und kann jede einzelne steuern.

Einige Fotos zur Smartphone App

Videos zur upCam Cyclone HD Pro

Unboxing, Blick in das Benutzerinterface sowie Testaufnahmen der Überwachungskamera selbst


Hersteller-Video: Keine Fehlalarme durch PIR + Bewegungserkennung Kombischaltung bei upCam Cyclone HD PRO


Youtuber-Video: Webinterface


upCam Cyclone HD Pro - Schwenkbare PIR Überwachungskamera

Schwenkbare Full HD Überwachungskamera mit PIR-Bewegungssensor, Speicherkarte und externen I/O Ein- und Ausgang.

Youtuber-Video: Review mit Testaufnahmen


Unser Fazit und Testergebnis zur upCam Cyclone HD Pro

Bewertung-upCam-cyclone-hd-pro-jun2018-350Wir waren positiv überrascht über die sehr gute Bildqualität und Vielseitigkeit der upCam Cyclone HD Pro, es hat Spaß gemacht diese zu testen. Die Kamera arbeitet wirklich sehr zuverlässig und bietet eigentlich fast alles was man von einer professionellen Überwachungskamera erwartet. Besonders der neuer PIR-Sensor und die Kombinationsmöglichkeit mit der Bildauswertung, aber auch die externen Anschlüsse sind vorbildlich. Lediglich das schlichte Design, das auf uns etwas altbacken wirkte, konnte uns nicht sonderlich begeistern. Aber wie so oft kommt es ja in Wirklichkeit auf die inneren Werte an und die stimmen bei der upCam Cyclone HD. Die Kamera als auch die App liefen im Test sehr stabil.

PIR-Bewegungssensor und ObjektivIn Sachen Bildqualität und Leistung kommt die Kamera nahe an unseren bisherigen Testsieger die Instar -IN-8015 HD heran. Lediglich kleine Vorteile sahen wir noch bei der Instar IN-8015 HD, zum Beispiel das etwas schickere Design und Webinterface und teils etwas ausführlichere Dokumentation. Auch ein paar Funktionen hatte die Instar noch mehr, wie Schärfeeinstellung, Update-Hinweis, Vorschau bei Datei-Upload oder Fotoserie auf Speicherkarte. Aber dafür ist die Instar IN-8015 HD auch eine ganze Ecke teurer (siehe Test). Die eigentliche Hauptaufgabe, die Überwachung von Räumen, erfüllen beide Kameras genauso gut.

Wer also etwas Geld einsparen möchte, ist in vielen Fällen mit der upCam Cyclone HD* genauso gut bedient. bezogen werden kann die Kamera u.a. hier über Amazon* in zwei verschiedenen Farben. Empfehlenswert ist es normalerweise, dass man bei einem Hersteller bleiben sollte, damit man möglichst alle vorhanden Kameras mit der gleichen App nutzen kann. Dies ist aus unserer Sicht immer ratsam wenn es bei der Leistung keine allzu großen Unterschiede gibt. In diesem Fall ist es übrigens so, dass beide genannten Kameras auch unter der Instar App funktionieren, allerdings die upCam App nur die upCam-Kameras unterstützt.

 

Lieferumfang der upCam Cyclone HD Pro

1x  Kamera,  5V Steckernetzteil,  Lan-Kabel, Schnellstart Anleitung, Wandhalter, Software CD, eine 8 GB SD-Karte befindet sich bereits in der Kamera, Befestigungsmaterial

Ein paar Testurteile

Urteile in der Fachpresse zur upCam Cyclone HD Pro

Da wir noch keine Bewertungen und Tests in Magazinen / Zeitschriften gefunden haben, zitieren wir hier einen anderen Technik-Blog:

… Die upCam Cyclone HD Pro ist unser Favorit in der Kategorie der Innenkameras. Mit dem eingebauten PIR-Sensor gehören Fehlalarme der Vergangenheit an.  … … Wir können unsere Empfehlung aussprechen und ernennen sie zu unserem neuen Testsieger. …

Blog sei-sicherer.de Juni 2018 / Testsieger Sehr gut (9.5 von 10 Punkten)

… Meiner Meinung nach ist die upCam Cyclon HD Pro eine wirklich gute Überwachungskamera mit sehr vielen Funktionen und guter Bildqualität. … … Für mich persönlich ein TOP-Modell.  …

Blog wlan-kamera.info Juni 2018 / (5.7 von 6 Punkten)

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY...

*Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Last update was in: 18.11.2018 10:58 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Disclaimer

179,95

*Preis kann jetzt höher sein Info

Bestellen
amazon amazon.de
upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY... upCam Cyclone HD PRO IP Kamera mit PIR und Nachtsicht (mit SONY...


*Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer
Details

Hersteller

Hersteller / Anbieter: upCam

Modell

Modell: upCam Cyclone HD Pro

Preis in Euro

Preis in Euro (UVP): k.A.

Marktpreis (ca.): 179 €

Innen/Auβeneinsatz

Inneneinsatz

Schnittstellen

WiFI

Ethernet LAN

Video

Auflösung (Pixel): 1920 x 1080 Pixel help

Nachtsicht Reichweite (Meter ca.): 10 - 12m help

Linse: Fixfokus

Blickwinkel: 100°

Frame Rate: 25fps help

Videoformat: H.264, JPG

Funktionen

Aufnahme auf Speicherkarte

Bewegungserkennung

FTP-Unterstützung

E-Mail Funktion

Smartphone App

Schwenkbar help

PIR Sensor

Protokolle

P2P (Point-2-Point Protokoll)

ONVIF-konform

Stromversorgung

Netzbetrieb

Spannung (V): 5V help

Leistungsaufnahme (Watt): 3,3W (mit IR ca. 5,3W)

Weitere Daten zur Kamera <hier aufklappen>

upCam Cyclone HD PRO
Objektiv & Sensor
Objektiv Fixfokus
CMOS Sensor SONY EXMOR IMX222LQJ
MegaPixel 2.0MP (1920 x 1080 Pixel)
Lichtempfindlichkeit k.A.
Objektiv Bauart k.A.
Blickwinkel ca. 100°
Optischer Zoom nein, Fixbrennweite
Video Eigenschaften
Videokompression H264
min. Auflösung 320x180
max. Auflösung 1920x1080
Bildwiederholungsrate 25fps
Bild (drehen / spiegeln) 180°, ja
Kommunikation
LAN Anschluss (RJ45) 10/100 MBit
integriertes PoE Nein
integriertes WLAN 108 MBit
max. empfohlene WLAN Reichweite ca. 8-12m
abnehmbare Antenne Nein
WLAN Verschlüsselung WPA, WPA2
WPA / WPA2 Verschlüsslungsart TKIP, AES
WPS Ja
Besonderheiten
Infrarot Nachtsicht Ja
eingebaute IR LEDs IR-LEDs 4 High Power
max. Nachtsicht Reichweite 10-12m
Kompatibel zu 940nm LEDs Ja
integrierter IR Cut Filter Ja
Bewegungserkennung Ja
Alarm I/O Ein/Ausgang Ja
Alarm Benachrichtigung per Email Ja
Push Benachrichtigung Ja
Alarm mit FTP Upload Ja
Alarm Zeitplan Ja
Video Aufnahme Ja
Video Aufnahme (auf SD Karte) Ja
Snapshot Funktion Ja
Privatspähre- / Datenschutzmaske Ja
Multi Ansicht von bis zu 9 Kameras (Internet Explorer) Ja
integrierte (KOSTENLOSE) DDNS Adresse Ja
Drittanbieter DDNS verfügbar DynDNS.com, No-IP.com, 3322.org
uPnP Ja
integriertes Mikrofon Ja
integrierter Lautsprecher Ja
Audio Eingang / Ausgang Ja
Pan & Tilt Steuerung (motorbetrieben) 355° / 120°
max. speicherbare Positionen 8
Benutzerverwaltung Ja
Zugriffsverwaltung Admin, Guest, User
Passwortschutz Ja
System Anforderungen und Maße
unterstützte Betriebsysteme Windows, MacOS, Linux
unterstützte Internet Browser Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera, Safari
unterstützte Smartphones iPhone, iPad, Android, Windows Phone 8, Blackberry
max. Betriebstemperatur -5°C bis 50°C
Netzteil Anschluss 110 - 230V
Spannungsversorgung 5V / 1.5A
max. Stromverbrauch ca. 6.0 Watt
Befestigungsgewinde DIN4503 / ISO1222 (übliche Kameragewinde)
Gewicht 300g
Maße in cm (H / B / T) 11,2cm x 9,0cm x 11,6cm (ohne Montagefuß)
Bezugsquelle Amazon*

Die Überwachungskamera wird in verschieden Farben angeboten

Last update was in: 18.11.2018 10:58 Uhr
*Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. *Fotos stammen aus jeweiligen Partner-API Disclaimer
So haben wir getestet

Video (25%)

Unter Video haben wir alle Eigenschaften der Kamera bewertet, die indirekt oder direkt mit der Bildqualität in Zusammenhang steht. Bewertet wurde unter anderem auch die Bildauflösung und Bildrate. Per Sichtkontrolle wurde zudem auf Schärfe, Rauschen   oder Ruckler geachtet. Zudem wurde bewertet ob die Kamera eine aktuelle und kompatible Video-Kompression unterstützt.

Funktionsumfang(25%)

Unter Funktionsumfang haben wir bewertet welche Funktionen und Möglichkeiten die Überwachungskamera selbst bietet. Ob ein interner Speicher wie z.B. SD-Karte vorhanden ist, welche Schnittstellen (LAN/WLAN) die Kamera besitzt. Ob die Kamera Alarmmeldungen und Speichervorgänge per FTP oder E-Mail vornehmen kann. Ob eine IR-Beleuchtung integriert ist und wie groß die Reichweite ist. Ob Ton aufgezeichnet wird. Ob eine passende Smartphone-App bereitsteht und ob Zugriff über das Internet möglich ist. Ob gängige Protokolle wie P2P / ONVIF unterstützt werden.

Einrichtung/Konfiguration (25%)

Da Überwachungskameras eigentlich nicht nur von technisch versierten Personen installiert werden, haben wir hier bewertet wie einfach die Kamera montiert und konfiguriert werden kann. Ob die Konfiguration weitgehend automatisch erfolgt oder ob viele Dinge (z.B. Router) manuell konfiguriert werden müssen. Ob es im Test Stolperfallen aufgrund der Hardware oder fehlenden Hinweisen in der Dokumentation gab.  Ob die Dokumentation ausreichend klar und verständlich ist.

Software (25%)

Unter Software haben wir die mitgelieferte Software und deren Kompatibilität mit aktuellen Windows-Betriebssystemen und Browsern bewertet. Ob es im Test Abstürze oder Probleme mit Bildaufbau oder Konfiguration gab. Und welche Möglichkeiten die Software bietet bzw. wie einfach diese zu bedienen ist.

Unsere Punkte / Bewertungszuordung
  • 0 - 3  Mangelhaft
  • 3.1 bis 5.5 Ausreichend
  • 5.6. bis 7.0 Befriedigend
  • 7.1 bis 9  Gut
  • 9.1 bis 10 Sehr gut

9.5 Testergebnis
Sehr gut

Eine wirklich sehr gute Indoor Überwachungskameras die durch scharfe Bilder und Full HD Videos überzeugt. Dank integrierten PIR-Sensor, welcher auch mit der Bilderkennung kombiniert werden kann, erkennt die Kamera menschliche Bewegungen sehr zuverlässig und sorgt selten für einen Fehlalarm.

9.5Bewertung der Redaktion
Video
9.5
Funktionsumfang
10
Einrichtung/Konfiguration
8.9
Software
9.4
9.2Bewertung der Leser
Video
8
Funktionsumfang
9
Einrichtung/Konfiguration
10
Software
10
POSITIV
  • sichere Bewegungserkennung durch PIR
  • hohe Bildauflösung (FULL HD) bei 25 Frames pro Sekunde
  • bereits integrierte 8 GB Speicherkarte
  • Webinterface unterstützt nahezu allen Browsern
  • einfach Inbetriebnahme (z.B. P2P ohne Portfreischaltung)
  • sendet Bilder auf Speicherkarte,FTP, E-Mail
  • Eingebautes Mikrofon und Lautsprecher
  • per App und Webinterface 350 Grad schwenkbar
  • externe Anschlüsse für Sensoren und Alarmgeber
NEGATIV
  • Wandhalter nicht sonderlich stabil
  • keine automatische Anzeige wenn Updates verfügbar
  • Bildrateneinstellung (fps) wird nicht genau eingehalten
Eigene Rezension verfassen  |  Lese Reviews und Kommentare
DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPCEtLSBBbGFybWFubGFnZW4gUmVzcG9uc2l2ZSAtLT4NCjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KICAgICBzdHlsZT0iZGlzcGxheTpibG9jayINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi03NDc5NzU0ODQxNzA1ODA4Ig0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjY2Njk0Mzg3MzMiDQogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvIj48L2lucz4NCjxzY3JpcHQ+DQooYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=
1 Kommentar
  1. 4.6
    Video
    80
    Funktionsumfang
    90
    Einrichtung/Konfiguration
    100
    Software
    100

    Danke für den ausführlichen Artikel!
    Weil wir die Vermutung haben, dass unser Vermieter unsere Wohnung betreten hat, sind wir derzeit auf der Suche nach einer Überwachungskamera, die die Aufzeichnung speichert und bei Bewegung über die App einen Alarm an uns sendet.
    Der Artikel hat uns sehr bei unserer Entscheidungsfindung geholfen.
    Gruß
    Stephan

    Hilfreich(0) Nicht hilfreich(0)You have already voted this

Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtbewertung

Login/Register access is temporary disabled