Neues Smart Home Sicherheitssystem von Kodak

Ein kluger Schachzug von Kodak und Smart Home-Produzent Liz Invest SAS: Die beiden Unternehmen tun sich zusammen, um ein neues Smart Home-Sicherheitssystem an den Mann zu bringen. Die Marke Kodak genießt, trotz der Pleite vor fünf Jahren, noch immer großes Vertrauen. Die beste Voraussetzung um zögerlichen Smart Home-Aspiranten die Scheu vor einer cloudbasierten IP-Überwachungskamera zu nehmen. Vier unterschiedliche Kodak-IP-Kameras stehen zur Wahl, die allesamt Aufnahmen zu Google Drive übertragen können. Sirenen, Fensterkontakte und Bewegungsmelder können ergänzend zum Einsatz kommen.

Kodak steht für Qualität

Kodak kommt mit seinem Sicherheitsprogramm etwas spät um die Ecke. Trotzdem hat das ehemalige Fototechnik-Unternehmen gute Chancen einen Stück vom Smart Security-Kuchen zu sichern. Schließlich paart sich das Unternehmen mit Liz Invest SAS, einem gut aufgestellten Hersteller von Smart Home-Komponenten, und verleiht dem Sicherheitssystem durch den eigenen Namen die gewisse Vertrauenswürdigkeit. Eine Überwachungskamera von Kodak klingt einfach wesentlich besser als eine Überwachungskamera von Amazon oder Google. Dass die Überwachungsvideos bei Google Drive (immerhin kostenlos) gespeichert werden, tritt dann etwas in den Hintergrund. Und übrigens muss das auch gar nicht sein. Eine 128 GB Micro SD-Karte kann ebenfalls genutzt werden, um die Aufnahmen zu sichern.

Welche Kodak-Überwachungskamera für welchen Einsatzbereich?

Die vier verschiedenen Kodak Überwachungskameras können in das Kodak Sicherheitssystem eingebunden werden oder als alleinstehende Lösung zum Einsatz kommen. Auf der Homepage zum System muss man sich erstmal durch die einzelnen Modelle durchklicken, um herauszufinden, wo überhaupt die Unterschiede liegen. Deshalb bringen wir etwas Ordnung in das Kodak-Kamera-Chaos und stellen die Überwachungskameras im Vergleich vor.

KODAK SECURITY KAMERA IF101W

kodak-wlan-ueberwachungskamera

Die Kodak Security Kamera IF101W ist für die Überwachung von Innenräumen gedacht. Optisch wurde die Überwachungskamera nicht gerade unauffällig gestaltet. Durch die große schwarze Linse auf weißem Plastik, wirkt sie wie ein Fotoapparat aus den 90er Jahren. Schlecht steht der Kamera der Retrolook zwar nicht, nur ist sie eben doch leicht als Überwachungskamera zu erkennen, was vielleicht nicht jedem gefällt. Positiv fällt aber der Weitwinkel von 180° und der Höhenwinkel von 80° auf. Zwei-Wege-Audio ist genauso möglich, wie das Streamen von Live-Videos unterwegs über die KODAK Connect App. Durch Bewegungsmelder und Nachtsicht auf 5m, erkennt die Kodak Security Kamera IF101W auch im Dunkeln ungewöhnliche Bewegungen und schickt dann eine Pushnachricht aufs Smartphone. Auch die Verbindung mit einer Alarmanlage ist möglich. Der Preis liegt beim Hersteller bei 149,90€. Für eine IP-Überwachungskamera in HD-Qualität ein wirklich fairer Preis, den selbst Discounter kaum unterbieten.

KODAK SECURITY KAMERA EF101B

kodak-wlan-ueberwachungskamera

Die Kodak Security Kamera EF101B eignet sich für innen und außen. Sie ist also wasserfest und kann über den Stativ-Fuß flexibel an Decken und Wände geschraubt werden. Die Nachtsicht reicht hier sogar über 10 m und kann damit eine ganze Garageneinfahrt abdecken. Auf das Zwei-Wege-Audio hat man hier dafür verzichtet. Wer also über die Kamera mit den Kindern sprechen will, der entscheidet sich besser für das erste Modell, die Kodak IP101WG.

KODAK SECURITY KAMERA IP101WG

kodak-wlan-ueberwachungskamera

Die KODAK Security Kamera IP101WG unterscheidet sich von den ersten beiden Modellen vor allem durch den motorisierten Kopf. Damit kommt die Überwachungskamera auf einen Weitwinkel von stolzen 270°. Es fehlt also nicht mehr viel zu einer kompletten Rundum-Sicht. Durch ihre Wasserfestigkeit kann sie sowohl innen als auch außen genutzt werden. Zur Wandmontage ist die rundliche Gestalt allerdings nicht geeignet. Dafür ist Zwei-Wege-Audio integriert. Für einen Preis von gerade mal knapp 100 Euro könnte die Kodak IP101WG also auch als Family- oder Tiersitting-Cam angeschafft werden.

KODAK SECURITY KAMERA EP101WG

kodak-wlan-ueberwachungskamera

Das teuerste Modell unter den Kodak Überwachungskameras ist die KODAK Security Kamera EP101WG. Kein Wunder, denn die Cam bietet die besten Features der ersten drei Modelle und kann dabei flexibel an der Wand oder Decke befestigt werden, um Privathaus oder Büroräume diskret zu bewachen. Zu den Pluspunkten zählen die Wasserfestigkeit, eine Nachtsicht bis 10 Meter und ein rotierender Kopf, der einen Sichtwinkel von 270° horizontal und 90° vertikal ermöglicht. Die UVP der Kodak Überwachungskamera EP101WG liegt bei 199,90€.

 

Die Kodak Security Überwachungskameras im Überblick

KODAK SECURITY KAMERA IF101W KODAK SECURITY KAMERA EF101B KODAK SECURITY KAMERA EP101WG KODAK SECURITY KAMERA IP101WG
Einsatzbereich Innen Innen & Außen (wasserfest) Innen & Außen (wasserfest) Außen
Max Auflösung 1080P FULL HD 1080P FULL HD 1080P FULL HD 1080P FULL HD
Infrarot (IR) Cut Filter Ja Ja Nein Nein
Nachtsicht bis zu 5 Meter bis zu 10 Meter bis zu 8 Meter bis zu 10 Meter
Anzahl LEDS 5 6 12 5
Weitwinkel/Höhenwinkel 180°/ 120° k.A. 270°/ 90° 270°/ 90°
WLAN-Verbindung Ja Ja Ja Ja
Mikrofon integriert Ja Ja Ja Ja
Bewegungsmelder Ja Ja Ja Ja
Micro-SD-Kartenspeicher bis zu 128GB bis zu 128GB bis zu 128GB bis zu 128GB
Automatischer Upload zu Google Drive Ja Ja Ja Ja

 

Kodak IP-Kameras plus proprietäre Steuerzentrale

kodak-sicherheitssystem-zubehoer-module-komponentenDerzeit spalten sich der Smart Home-Markt in zwei Lager: Entweder es wird eine „offene“ Basisstation angeboten, die auch Produkte anderer Hersteller steuert, oder es wird eine „geschlossene“ Steuerzentrale genutzt, die nur Komponenten des Herstellers miteinander verknüpft.

Kodak hat sich für den zweiten Fall entschieden. Nicht unbedingt aus egoistischen Gründen: viele Hersteller, die sich auf Sicherheitstechnik spezialisiert haben, riegeln das System nach außen ab. Damit entstehen weniger Störfälle und Sicherheitslücken. Wer sein Smart Home also etwas holistischer absichern will, für den stehen zur Einführung des Sicherheitssystems fünf Kodak-Komponenten bereit, die mit den Kodak Überwachungskameras verbunden werden können:

  • KODAK Tür-Sensor WDS801, 26,90€
  • KODAK Bewegungssensor WMS801, 29,90€
  • KODAK Fernbedienung für das System WRC801, 22,90€
  • KODAK WLAN-Steckdose WSP801, 41,90€
  • KODAK Außensirene WOS801, 119,90€

Wie bei den Kameras auch, halten sich die Preise für die erweiterbare Smart Home-Technik im Rahmen. Lediglich die WLAN-Steckdose hätte unserer Meinung nach etwas günstiger ausfallen können. Will man mehr als eine Lampe in das System einbinden, um etwa ein Abschreckungslicht-Szenario zu realisieren, dann geht das ganz schön ins Geld. Allerdings sind die Produkte bei Amazon meist etwas günstiger zu haben. Derzeit sind die neuen Kodak-Komponenten dort noch nicht gelistet, allerdings sollte das nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Kodak Sicherheitssystem im Vergleich

Das Kodak-System ist keinesfalls einzigartig, sondern eher eine gut umgesetzte Kopie von Systemen wie iSmartAlarm oder Gigaset Elements. Preislich liegen die etablierten Systeme etwa 100-200 Euro über dem Kodak-System und bieten dieselben Grund-Features.

Besonders gut aufgestellt ist Kodak hinsichtlich der Überwachungskameras. Es stehen immerhin bereits vier Modelle zur Verfügung, die einen überdurchschnittlich großen Bereich überwachen und die direkte Verbindung mit Google Drive ermöglichen. Dadurch spart man eventuell monatliche Gebühren für die Cloudspeicherung, die bei vielen Systemen immer noch fällig wird.

Wer sich allerdings eine 360°-Überwachungskamera wünscht, darf sich ruhig mal die  Guardzilla 360 oder die iCamera KEEP Pro von iSmartAlarm ansehen, auch wenn es letztere „nur“ auf 350° bringt. Das Sicherheitssystem von iSmartAlarm kann auch mit Alexa* angesprochen werden, falls das ein Kaufkriterium darstellen sollte.

Fazit: Vertrauenserweckendes Smart Security System

Noch ist das Sicherheitssystem von Kodak überschaubar, enthält aber im Prinzip alle Komponenten, die man zur Absicherung des Hauses braucht. Wer also darauf verzichten kann Alexa oder Google Home um das Scharfstellen des Systems zu bitten, bekommt mit dem Kodak Sicherheitssystem ein umfassendes und günstiges System, das Überwachungsbilder in einer sehr guten HD-Qualität liefert. Natürlich wird sich erst im Praxistest zeigen, ob Kodak seinem Namen alle Ehre macht und ein stabiles, hochwertiges Smart Home-System an den Start bringt.

Preise und Verfügbarkeit des Kodak Sicherheitssystems

Das KODAK Alarm System SA101 * Paket enthält die Basisstation, einen Bewegungsmelder, die Fernbedienung und zwei Tür-/Fensterkontakte. Es kostet 159 Euro (siehe Amazon*). Die Überwachungskameras können auch unabhängig von der Basisstation genutzt werden. Wer aber beispielsweise die Alarmsirene verbinden will, brauch zwingend eine Basisstation.

Die Kodak Security Kamera IF101W und KODAK Security Kamera EF101B sind derzeit noch nicht verfügbar. Alle anderen Komponenten können über die Herstellerseite bezogen werden. Allerdings wird derzeit nur in die Schweiz und andere europäische Länder geliefert. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass der Bezug über Amazon bald möglich ist.

Letzte Aktualisierung am 18.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

 

 

Timo Jochmann
Quelle:  https://be-connected.comhttp://www.hexus.net/ce/items/cameras/113174-kodak-smart-security-system-home-business
ProduktFotos:   Liz Invest, https://be-connected.com/de/

Wir freuen uns über ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled