Smarte Luftreiniger und Klimawächter – die neuen Technologien

Allergien, Kopfschmerzen und Müdigkeit können viele Ursachen haben. Mittlerweile ist es leider nicht unwahrscheinlich, dass flüchtige organische Stoffe von Reinigungsmitteln, Kunststoffen und Wandfarbe dahinter stecken. Damit wir nicht länger darüber mutmaßen müssen, wie es um die Luftqualität bei uns zuhause steht, gibt es mittlerweile smarte Luftreiniger und Luftqualitätsmonitore, die uns per App darüber informieren, wie es um unsere wichtigste Lebensgrundlage steht. Wir stellen die neuen Technologien für die Luftreinigung vor.

Welche Luft atmen wir täglich?

Eine gute Frage, die sich dank der neuen, kompakten Luftreiniger leicht beantworten lässt. Per App zeigen uns die smarten Luftreiniger, ob flüchtige, organische Verbindungen (VOCs) in der Luft liegen. Mit Hilfe von Raumfahrt-Technologie befreien die neuen Luftreiniger unser Zuhause von gesundheitsschädlichen Partikeln und können durch ihre kompakte Form auch schnell mal ins Büro mitgenommen werden.

Ist es aber überhaupt nötig, dass wir uns Gedanken um die Luftqualität machen? Wenn wir der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Vertrauen schenken, dann ja!

Innenraum-Verschmutzung wird von der WHO als eine der gefährlichsten Bedrohungen für unsere Gesundheit eingestuft. Die Luftverschmutzung in Innenräumen soll 5x höher sein als Draußen. Zu den natürlichen Quellen zählen Bakterien und Pilze, aber auch Kunststoffe, Baustoffe, Möbel, Teppiche, Reinigungsmittel und Tabakprodukte tun ihr Übriges.
Bei stärkerer Luftverschmutzung kann es dann zu den unterschiedlichsten Beschwerden kommen, darunter Kopfschmerzen, Empfindlichkeitsreaktionen, Leistungsminderung, Schlafstörungen und Atemwegsbeschwerden.

Aber halten wir uns nicht länger mit beunruhigenden Fakten auf, sondern schauen, welche Luftreiniger uns derzeit neu angeboten werden und was uns die einzelnen Hersteller so versprechen. Ob alle Versprechen auch wirklich eingehalten werden, das kann nur ein späterer Test zeigen.

NATEDE – Der pflanzliche Luftreiniger

NATEDE-Luftreiniger

NATEDE-Luftreiniger Quelle: Clairy

Schon in den 80er Jahren hat die NASA herausgefunden, dass bestimmte Pflanzensorten sehr starke Luftreiniger sind – allerdings reinigen sie die Luft über ihre Wurzeln, nicht die Blätter. Start-up Clairy schickt die schädlichen Partikel deshalb direkt an die Wurzel der Pflanze. Ihr handgefertigter Keramik-Blumentopf lässt die Wurzeln atmen und potenziert somit die Reinigungskraft der Pflanze um ein Vielfaches.

Die Effektivität wurde vom International Laboratory for Plant Neurobiology und vom PNAT an der Universität Florence wissenschaftlich bestätigt. Der smarte Blumentopf aus Italien misst die Luftqualität, Luftfeuchtigkeit und Temperatur und informiert uns per App über die aktuellen Ergebnisse.

Reinigt die Luft von:

  •  VOCs
  • Bakterien
  • Viren
  • Gerüchen

Vorteile des Luftreinigers NATEDE:

  • Informiert über Luftqualität, Luftfeuchtigkeit und Temperatur
  • Handgemachter Keramiktopf
  • 1 Liter Wasservorrat

 

NATEDE wird ab Dezember 2018 über das Kickstarter-Projekt ausgeliefert. Der Vorgänger ist bereits jetzt auf der Herstellerseite für 249 Euro inklusive Versandkosten zu haben.

Eine beliebte Luftreiniger-Alternative ist der GEARGO Luftreiniger*, der jetzt schon bei Amazon erhältlich ist.

Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Allerdings ist hier zu beachten, dass es sich trotz ähnlicher Optik, um ein ganz anderes Prinzip handelt. Der Blumentopf dient hier praktisch als schickes Dekor für einen leistungsfähigen Luftreiniger auf Aktiv-Kohle-Basis.

 

BRID – Multi-patentierter Luftreiniger ohne Filterwechsel

Brid-Luftreiniger Quelle: Atellani

Brid-Luftreiniger Quelle: Atellani

BRID ist kein günstiger Luftreiniger – dafür kann der Filter einfach ausgewaschen und immer wieder verwendet werden. Genau genommen filtert der Luftreiniger die schädlichen Partikel nicht aus der Luft, sondern zerlegt sie in unschädliche Stoffe. Das Verfahren dahinter nennt sich Photokatalyse. Der mehrfach-patentierte Luftreiniger von Atellani produziert dadurch keine ozon-schädlichen Nebenprodukte. Durch ein Modul-System kann die Leistung des smarten Luftreinigers erweitert werden, um auch größere Räume zuverlässig zu schützen und die Reinigungszeit zu verkürzen. Mit drei Modulen zum Beispiel verringert BRID die Luftverschmutzung bereits in 6 Stunden um 90%. Der Reinigungsfortschritt kann in der passenden App beobachtet werden.

Reinigt die Luft von:

  • Carbon Monoxide
  • NOx
  • Gerüche
  • Bakterien
  • Pilzsporen

Vorteile von Luftreiniger BRID

  • Schnelle und effektive Luftreinigung
  • Umweltfreundlicher Reinigungsprozess Photokatalyse
  • Kein Filterwechsel

Luftreiniger BRID kann für unter 400 Dollar inklusive Versandkosten über die Kickstarter-Seite bezogen werden.

Eine Bestseller-Alternative ist der Levoit Luftreiniger*, der in drei Filtrationsstufen reinigt. Allerdings müssen hierfür regelmäßig Ersatzfilter für etwa 20 Euro nachgekauft werden.

Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

 

EV-1000 evaLIGHT – Die persönliche Klimaanlage

EV-1000-evaLIGHT - Quelle: Evapolar

EV-1000-evaLIGHT – Quelle: Evapolar

Diese Mini-Klimaanlage könnte den Reibereien im Büro oder Zuhause ein Ende setzen. Das kleine Gadget sorgt dank der integrierten LED-Beleuchtung nicht nur für bessere Stimmung, sondern kreiert ein individuelles Klima direkt um den Nutzer herum. Dadurch kann jeder seine Wohlfühltemperatur selbst bestimmen – ohne den ganzen Raum runter zu kühlen. Damit hat Evapolar nicht nur ein soziales Problem gelöst, sondern auch ein Umweltthema. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Klimaanlagen, ist EV-1000 evaLIGHT nicht auf giftige Kühlflüssigkeiten angewiesen, sondern nutzt abbaubare Pads. Das ist aber noch nicht alles. Die Mini-Klimaanlage ist auch ein portabler Luftreiniger. Der Kubus reinigt die Luft allerdings nur von Staubpartikeln. Laut Evapolar erschaffen sich mit EV-1000 evaLIGHT bereits 32.000 Menschen weltweit ihr eigenes Mikroklima. Für den kurzen Sommer in Deutschland, muss man sich allerdings überlegen, ob sich die Investition lohnt.

Reinigt die Luft von:

  • Staubpartikeln

Vorteile von Luftreiniger und Klimagerät EV-1000 evaLIGHT:

  • Kühlt nur im Umkreis um das Gerät
  • Kommt ohne giftige Kühlflüssigkeit aus
  • Plug’n’Play-Prinzip: Stromkabel einstecken und mit Wasser füllen
  • Lichtstimmung durch verschiedene LED-Farben
  • Portabel

Für unter 200 Euro kann man die Mini-Klimaanlage EV-1000 evaLIGHT mit Luftreinigung über die Indiegogo-Seite bestellen.
Auf Amazon.de tummelt sich eine ganz ähnliche Alternative unter dem Namen Arctic Air Mini*. Allerdings ist hier der Preis dermaßen günstig, das man sicherlich nicht die gleiche Qualität erwarten kann.

 

VentiFresh Geruchsentferner – Klimaheld für Katzenklos

VentiFresh - Quelle: VentiFresh

VentiFresh – Quelle: VentiFresh

Katzenklo im Haus oder eine Reihe müffelnder Tennisschuhe? VentiFresh ist ein kleiner Helfer, der einfach im Schrank, Mülleimer oder Katzenklo angebracht werden kann. Durch UV Photokatalyse, ein Verfahren, dass VentiFresh von der NASA abgeschaut hat, zerbricht das Gadget die Geruchsmoleküle. Damit bleibt nichts weiter als frische Luft zurück. Geeignete Einsatzgebiete für den Luftreiniger sind zum Beispiel verschließbare Schuhregale, Mülleimer, Katzenklos oder Kühlschränke.

Reinigt die Luft von:

  • Geruchspartikeln

Vorteile von VentiFresh Luftreiniger:

  • Einfach auf Metall- oder Plastikoberflächen anbringen
  • Schaltet sich durch einen Lichtsensor selbst ein und aus
  • Braucht keine Filter oder Pads
  • Beseitigt Geruchspartikel anstatt sie nur zu überdecken

 

Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Disclaimer

Den Geruchtsentferner VentiFresh gibt es für um die 70 Euro bei Amazon.de* zu kaufen. Eine etwas günstigere Alternative zum VentiFresh Luftreiniger ist der newgen medicals Mini-Luftreiniger*.

 

Sense – Smarter CO2 und TVOC Sensor mit Push-Nachrichten

MicroBot Alert Quelle: Sense

MicroBot Alert Quelle: Sense

Sense ist ein winziger Luftqualitätsmesser, der durch eine ganze Reihe Sensoren verschiedene Umweltfaktoren bestimmen kann und uns die Messergebnisse übersichtlich per App vermittelt. Sense kommt mit künstlicher Intelligenz und schickt uns zum Beispiel sofort eine Pushnachricht, wenn die Luftqualität zu stark abfällt. Leider reinigt Sense die Luft nicht. Durch die vielen Klima-Details, die das Mini-Gadget übermittelt, ist Sense aber hervorragend geeignet, um uns immer und überall zu informieren, wenn die Luft nicht rein oder das Klima zu feucht für das geliebte Streichinstrument ist.

Klimasensor Sense überwacht:

  • Temperatur
  • Luftdruck
  • Lichtintensität
  • Lärmpegel
  • CO2 Level
  • Organische Chemikalien (VOCs)
  • Bewegungen

Vorteile vom Sense Luftqualitätsmesser:

  • Kompaktes, tragbares Format
  • Alle Daten über die MicroBot Sense App einsehen
  • Kompatibel mit IFTTT, Amazon Alexa*, Google Home
  • Bluetooth LE

Der smarte Luftsensor Sense kann über die Indiegogo-Seite für etwa 40 Euro bestellt werden.

Eine beliebte Alternative für Zuhause ist die Wetterstation von Netatmo*. Für um die 140 Euro überwacht der Klima-Sensor zum Beispiel Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität, Lärmpegel und Luftdruck. Dabei kann praktischerweise auch die Luftqualität von Innen und Außen verglichen werden. Der Netatmo Klimawächter kann außerdem mit dem Smart Home System des französischen Herstellers verbunden werden.

 

Weitere Links zum Thema

 


Autor: Timo Jochmann
Quellen: https://clairy.com/, https://www.indiegogo.com/products/ev-1000-evalight-personal-air-conditioner, https://amzn.to/2PKPlIy, https://amzn.to/2PR5IUb, https://amzn.to/2oly4t9, https://amzn.to/2PRAsV8
Fotos: jeweiliger Hersteller,  Amazon , Titelfoto: stock.adobe.com Lizenz: 125959261
Wir freuen uns über ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled